1. Kino.de
  2. Filme
  3. Tatort: Mord hinterm Deich

Tatort: Mord hinterm Deich

Filmhandlung und Hintergrund

Der Tod einer Gymnasiastin entwickelt sich für die Hamburger Kripo-Beamten Stoever und Brockmöller zu einem verwirrenden Fall.

Auf dem Land nahe Hamburg wird die Schülerin Dagmar umgebracht. Stoever und Brockmöller von der Mordkommission suchen ihren Vater auf, der offensichtlich nicht fassen kann, was seinem lieben Kind angetan wurde. Die Ermittlungen an Dagmars Gymnasium aber fördern bald zutage, dass es sich bei der Toten nicht gerade um einen Engel gehandelt hat. Bis aufs Blut verfeindet war die von Männern Umschwärmte mit ihrer Mitschülerin Sevda, der sie aus Neid ein Verhältnis mit dem Deutschlehrer unterstellte.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Tatort: Mord hinterm Deich: Der Tod einer Gymnasiastin entwickelt sich für die Hamburger Kripo-Beamten Stoever und Brockmöller zu einem verwirrenden Fall.

    Olaf Kreinsen („Der Bernsteinfischer“) inszenierte die NDR-Folge der deutschen TV-Reihe „Tatort“ um die Hamburger Kommissare Stoever und Brockmöller von 1997. Raimund Weber schrieb bereits zum wiederholten Mal das zugehörige Skript für das NDR-„Tatort“-Duo. Die Protagonisten stellen wie üblich Manfred Krug und Charles Brauer dar. In einer weiteren Rolle der Folge ist Heiner Lauterbach zu sehen. Das Hamburger „Alte Land“, in dem die Handlung spielt, ist eine bedeutende europäische Obstanbauzone.

Kommentare