Tatort: Mörderspiele

  

Filmhandlung und Hintergrund

Axel Prahl und Jan Josef Liefers bekommen es im Münsteraner "Tatort" mit zerteilten Leichen, einem ukrainischen Geschäftsmann und einer kultivierten Bäuerin zu tun.

Am Ufer des Aasees in Münster wird die kopflose Leiche einer Frau entdeckt. Bei ihren Ermittlungen stoßen Kommissar Thiel und Gerichtsmediziner Boerne auf große Ähnlichkeiten mit einem Verbrechen aus den fünfziger Jahren, das nie aufgeklärt wurde. Die Studentin Laura glaubt, bei dem Opfer handle es sich um ihre verschwundene Freundin Solveig, was deren Ehemann jedoch bestreitet. Da meldet sich ein ukrainischer Geschäftsmann bei der Polizei und identifiziert die Leiche als seine verschwundene Frau.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

2,3
3 Bewertungen
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(1)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Tatort: Mörderspiele: Axel Prahl und Jan Josef Liefers bekommen es im Münsteraner "Tatort" mit zerteilten Leichen, einem ukrainischen Geschäftsmann und einer kultivierten Bäuerin zu tun.

    Überdrehter „Tatort“-Fall aus Münster, in dem sich Axel Prahl und Jan Josef Liefers als Ermittlerduo Thiel/Boerne zunächst mit einer kopflosen und zudem noch zweigeteilten Leiche herumschlagen müssen. Kurz darauf hängt auch schon eine Studentin am Glockenturm und der Wahrscheinlichkeit wird endgültig gute Nacht gesagt. Der fünfte Fall des seit 2002 ermittelnden Duos stieß aufgrund seiner Realitätsferne nicht überall auf positive Resonanz, überzeugend ist aber auf jeden Fall Rosel Zech als kultivierte Bäuerin.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Tatort: Mörderspiele