Filmhandlung und Hintergrund

Ein unbekannter Toter in einem Wald führt Kommissarin Lindholms Ermittlungen zu Wilderern, Förstern und - Zwergen!

Charlotte Lindholm vom LKA muss einen Leichenfund in einem Waldstück klären. Wer der Erschossene ist, lässt sich zunächst nicht ermitteln. Was Lindholm jedoch herausfindet, ist, dass sich zur fraglichen Zeit mehrere Personen auf dem Land des Forsteigentümers Freden aufhielten, wo die Tat geschah: Neben dem Förster Kupka und dessen Töchterchen Marie war noch der bewaffnete Wilddieb Gramisch anwesend. Lindholm beginnt, sich Marie zu widmen, die sich von überirdischen Wesen umgeben sieht.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Tatort: Märchenwald: Ein unbekannter Toter in einem Wald führt Kommissarin Lindholms Ermittlungen zu Wilderern, Förstern und - Zwergen!

    Die Regisseurin Christiane Balthasar („Eine Handvoll Glück“) drehte die NDR-Folge der deutschen TV-Reihe „Tatort“ mit Kommissarin Lindholm 2004. Das Skript schrieben Martina Mouchot und Orkun Ertener. Maria Furtwängler besetzt die Hauptrolle, und mit von der Partie ist natürlich Ingo Naujoks als ihr WG-Genosse. Hier taucht zudem erstmals die Figur des Lindholm-Lovers Tobias Endres auf, dargestellt von Hannes Jaenicke, dessen Einsatz ursprünglich schon für die Folge „Sonne und Sturm“ vorgesehen war.

Kommentare