Filmhandlung und Hintergrund

Ein Frauenarzt wurde ermordet, möglicherweise von fanatischen Abtreibungsgegnern. Freddy Schenk aber ist mit seinen Gedanken vor allem bei seiner von zu Hause abgehauenen 15-jährigen Tochter.

Der ermordete Frauenarzt Dr. Muster war von Befürwortern des Schutzes ungeborenen Lebens heftig attackiert worden. Daher gehen Max Ballauf und Freddy Schenk in dieser Sache zunächst einmal einem Hinweis auf eine entsprechende Vereinigung nach. Deren Vorstand höchstpersönlich kommt einer ersten Einschätzung nach auch tatsächlich als Täter in Frage. Dann gerät auch die Witwe des Opfers unter Verdacht. Freddy hat unterdessen erhebliche private Probleme mit seiner Teenager-Tochter Sonja.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Tatort: Licht und Schatten: Ein Frauenarzt wurde ermordet, möglicherweise von fanatischen Abtreibungsgegnern. Freddy Schenk aber ist mit seinen Gedanken vor allem bei seiner von zu Hause abgehauenen 15-jährigen Tochter.

    Regisseur Wolfgang Panzer („Matto regiert“) drehte die WDR-Folge der deutschen TV-Reihe „Tatort“ ums Kölner Kripo-Duo Ballauf und Schenk 1998. Er selbst schrieb auch das Skript. Die familiäre Seite der Figur Schenk wird hier nicht zum einzigen Mal mit Hilfe von Tochter Sonja thematisiert, die diesmal passend zum Fall selbst eine Abtreibung vornehmen lassen will. Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär spielen wie üblich die Protagonisten, unter den weiteren Darstellern der Folge agiert Robert Stadlober.

Kommentare