1. Kino.de
  2. Filme
  3. Tatort: Leiche im Keller

Tatort: Leiche im Keller

Filmhandlung und Hintergrund

Das Hamburger Kripo-Duo Stoever und Brockmöller ermittelt im ersten gemeinsamen Fall gegen einen durchtriebenen Verbrecher.

Herbert nutzt seinen Job im Sicherheitsdienst für einen Geldtransporter dazu aus, das ihm anvertraute Geld zu klauen. Anschließend ermordet er im Affekt seinen Zwillingsbruder, den Zuhälter Karl, der mit ihm den Coup geplant hat. Nun nimmt Herbert die Identität Karls an und glaubt, so nicht mehr für die Taten belangt werden zu können. Zum Verhängnis wird ihm aber die feine Beobachtungsgabe des Hamburger Kommissars Stoever, der mit seinem Kollegen Brockmöller in dem Fall ermittelt.

Manfred Krug und Charles Brauer als Kommissare werden in diesem spannend inszenierten „Tatort“ in einen Teufelskreis von Verbrechen verwickelt. Es kommt zum Kampf auf Leben und Tod.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Tatort: Leiche im Keller: Das Hamburger Kripo-Duo Stoever und Brockmöller ermittelt im ersten gemeinsamen Fall gegen einen durchtriebenen Verbrecher.

    Peter Ariel (TV-Krimi-Serie „Peter Strohm“) drehte die NDR-Folge der deutschen TV-Reihe „Tatort“ um Hamburgs Kommissare Stoever und Brockmöller von 1986. Kurt Bartsch schrieb das zugehörige Skript, das mit vielen guten Ideen zu überzeugen weiß. Die Protagonisten stellen Manfred Krug und - hier erstmals im Einsatz - Charles Brauer dar, womit sich ein echtes „Dream-Team“ des NDR-„Tatorts“ gefunden hat. In der Täter-Doppelrolle der Folge ist Holger Mahlich zu sehen, daneben spielt unter anderem Elli Pirelli.

Kommentare