Tatort: Kressin stoppt den Nordexpress

  

Filmhandlung und Hintergrund

Sieghardt Rupp verhindert als Zollfahnder Kressin die Entführung zweier Schwerverbrecher.

Zwei Schwerverbrecher werden in der Begleitung von Kripo-Beamten im Nordexpress von Schweden nach Köln transportiert. Doch ihre Komplizen arbeiten bereits an der Befreiung der beiden. Durch einen Zufall befindet sich auch Zollfahnder Kressin in dem Zug. Mit allen Mittel versucht er, den Plan der Gangster zu vereiteln.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Tatort: Kressin stoppt den Nordexpress: Sieghardt Rupp verhindert als Zollfahnder Kressin die Entführung zweier Schwerverbrecher.

    Sieghardt Rupp durfte in den 70er-Jahren nur sieben „Tatort“-Folgen lang als Zollfahnder Kressin Verbrecher jagen. Dem damaligen TV-Publikum waren die unkonventionellen Methoden des James-Bond-Verschnitts wohl zu modern. „Tatort-Fans von heute werden die Folge, die Rolf von Sydow nach einem Buch von Wolfgang Menge inszenierte, aber gerne noch mal anschauen - nicht nur wegen der spannenden Story, sondern auch wegen des herrlichen 70er-Jahre-Ambientes und dem lässig, aber politisch völlig unkorrekt agierenden Ermittlers.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Tatort: Kressin stoppt den Nordexpress