Filmhandlung und Hintergrund

Drei Fälle mit dem "Tatort"-Flegel vom Zoll aus den frühen siebziger Jahren.

„Kressin und der tote Mann im Fleet“: Als der Reiseleiter, mit dem er gerade auf einer Kreuzfahrt war, tot in einem Hamburger Kanal endet, mischt sich Zollfahnder Kressin in die Arbeit der Hamburger Polizei ein. „Kressin und der Laster nach Lüttich“: Aus dem Osten wird Alkohol in die Bundesrepublik geschmuggelt. Ein Mord ruft dabei Kressin auf den Plan. „Kressin stoppt den Nordexpress“: Gangsterboss Sievers will zwei Schwerverbrecher auf der Zugfahrt von Schweden nach Köln befeien. Mit an Bord ist jedoch Kressin…

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Tatort: Kressin-Box: Drei Fälle mit dem "Tatort"-Flegel vom Zoll aus den frühen siebziger Jahren.

    Drei Fälle des Zollfahnders Kressin, mit dem bereits der frühe „Tatort“ eine einzelgängerische, unangepasste Außenseiterfigur mit Vorliebe für starke Sprüche und Wirkung aufs weibliche Geschlecht hatte. Gespielt wurde der junge Held von Sieghardt Rupp, seinen ständigen Gegenspieler durfte Ivan Desny als Gangsterboss Sievers geben. Eigentlich in Köln angesiedelt, ermittelte Kressin bevorzugt in anderen Städten, vor allem im europäischen Ausland.

Kommentare