Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Tatort: Gefährliche Zeugin

Tatort: Gefährliche Zeugin

Filmhandlung und Hintergrund

Nach einem Mord in Frankfurt setzt Kommissar Brinkmann alles daran, eine Zeugin zur Aussage zu bewegen.

Bernd Heine wird beim Frühsport in einer Frankfurter Grünanlage von einem Auftragskiller getötet. Im Rahmen der Ermittlungen wird der Kripo-Beamte Brinkmann auf Laura aufmerksam, die seiner Überzeugung nach die Tat beobachtet haben muss. Bei der Befragung aber erweist sie sich als äußerst spröde und behauptet, das Verbrechen nicht bezeugen zu können. Auch die Hilfe ihrer Oma und hauptsächlichen Bezugsperson zeigt keine Wirkung. Dabei schwebt Laura in sehr großer Gefahr.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Tatort: Gefährliche Zeugin: Nach einem Mord in Frankfurt setzt Kommissar Brinkmann alles daran, eine Zeugin zur Aussage zu bewegen.

    Klaus Gietinger („Daheim sterben die Leut'“) inszenierte die HR-Folge der deutschen TV-Reihe „Tatort“ um den Frankfurter Kommissar Brinkmann von 1998. Das zugehörige Skript, das interessante psychologische Ansätze in die Handlung zu integrieren versucht, verfasste der Regisseur selbst. Karl-Heinz von Hassel stellt wie immer den Ermittler dar, als seine Mitarbeiterin ist hier Ulrike Panse zu sehen. Darüber hinaus spielen unter anderen Isabell Gerschke und Michele Oliveri weitere Rollen der Episode.
    Mehr anzeigen