Filmhandlung und Hintergrund

Nach der Ermordung eines Musikers stoßen die Dresdener Kommissare Ehrlicher und Kain reihenweise auf Verdächtige.

Ehrlicher und Kain von der Mordkommission Dresden sollen den Tod eines Musikers namens Steiner aufklären. Auf den verblichenen Künstler stieß man in der Badewanne seiner Mietwohnung, die in einem dem ersten Anschein nach durch und durch anständigen Haus liegt. Nachdem die Möglichkeit eines Suizids schnell ausscheidet, ergeben die Ermittlungen als Nächstes, dass Steiner nahezu im gesamten Haus regelrecht verhasst war. Auch Vermeier, dem neuen Eigentümer des Hauses, war der Tote ein Dorn im Auge.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Tatort: Ein ehrenwertes Haus: Nach der Ermordung eines Musikers stoßen die Dresdener Kommissare Ehrlicher und Kain reihenweise auf Verdächtige.

    Regisseurin Petra Haffter („Der Kuss des Tigers“) drehte die MDR-Folge der deutschen TV-Reihe „Tatort“ um die Dresdener Ermittler Ehrlicher und Kain 1995. Fürs zugehörige Skript sorgte Autor Stefan Kolditz, ehemals Theater-Dramaturg. Als Hauptdarsteller agieren wie gewohnt Peter Sodann und Bernd Michael Lade. In weiteren Rollen des Falls spielen unter anderem Anne Kasprik sowie Nicolette Krebitz, die in dieser Episode das Herz von Kommissar Kain erobert. Die Erstsendung sahen ca. acht Millionen Zuschauer.

Kommentare