Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Tatort: Die Zärtlichkeit des Monsters

Tatort: Die Zärtlichkeit des Monsters

  

Filmhandlung und Hintergrund

Kommissarin Odenthal sieht sich den Attacken eines Psychopathen ausgesetzt, der auf Rache sinnt.

Alarmstufe Rot für Kommissarin Lena Odenthal: Dem früheren Star-Mimen Carsdorff gelingt es, aus der geschlossenen Psychiatrie zu entkommen. Er hatte seine Partnerin ermordet und war von Lena zur Strecke gebracht worden. Nun will er sich rächen und er beginnt einen perfiden Psycho-Terror gegen die Ludwigshafener Kripo-Beamtin. Der ihr zugeteilte Personenschutz scheint Carsdorff offenbar unterlegen, und so kommt es schließlich zum Showdown zwischen Lena und dem höchstgefährlichen Psychopathen.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

1,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Tatort: Die Zärtlichkeit des Monsters: Kommissarin Odenthal sieht sich den Attacken eines Psychopathen ausgesetzt, der auf Rache sinnt.

    Der Regisseur Hartmut Schoen („Der Grenzer und das Mädchen“) drehte die SWF-Folge der deutschen TV-Reihe „Tatort“ mit Ludwigshafens Kommissarin Odenthal 1993. Das zugehörige Skript steuerte er selbst bei. Ulrike Folkerts besetzt die Hauptrolle und Michael Schreiner gibt den Assistenten Seidel. In der Darstellung des psychopathischen Killers überzeugt Manfred Zapatka. Die Episode ist im August 2007 im Rahmen einer „Tatort“-Hörbuch-Reihe erschienen, wo sie von Ulrike Folkerts selbst gelesen wird.
    Mehr anzeigen