Filmhandlung und Hintergrund

Kommissar Ehrlicher verliert bei einem Anschlag seine Frau und will den dafür Verantwortlichen finden.

Lore, die Frau des Dresdener Ermittlers Ehrlicher, kommt in Krakau bei einem Sprengstoffanschlag ums Leben. Vor Ort versucht der Mann von der Mordkommission nun etwas über die Tat in Erfahrung zu bringen. Die polnischen Beamten gehen davon aus, dass der Anschlag etwas mit dem illegalen Handel von unter Artenschutz stehenden Tieren zu tun hat. Ehrlicher überwirft sich dann mit dem polnischen Kriminaler Halski und tritt die Rückreise nach Dresden an. Halski jedoch kommt auf ihn zurück.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Tatort: Die Reise in den Tod: Kommissar Ehrlicher verliert bei einem Anschlag seine Frau und will den dafür Verantwortlichen finden.

    Regisseur Wolfgang Panzer („Broken Silence“) drehte die MDR-Folge der deutschen TV-Reihe „Tatort“ um die Kommissare Ehrlicher und Kain aus Dresden 1996. Sie entstand nach einem Skript von Hans-Werner Honert, der die beiden Protagonisten einst erdachte. Neben den beiden Hauptdarstellern Peter Sodann und Bernd Michael Lade gibt Marek Kondrat in der Episode das polnische Ehrlicher-Pendant. Monika Pietsch als Lore und Thomas Rudnick als Tommi spielen die Familie des Dresdener Kripo-Manns.

Kommentare