Filmhandlung und Hintergrund

Der Mord an einem Imbissinhaber erweist sich als besonders schwieriger Fall für die Dresdener Kripo-Kommissare Ehrlicher und Kain.

Bei einem nächtlichen Überfall auf eine Dresdener Imbissbude kommt deren Besitzer ums Leben. Kommissar Ehrlicher und Kollege Kain stehen am Anfang ihrer Ermittlung buchstäblich vor dem Nichts: Es gibt keinerlei verwertbare Indizien oder Zeugenaussagen, die auf die Fährte der Täter führen könnten. Zudem zeigt auch der Bruder und Kompagnon des Mordopfers ein deutliches Desinteresse an der polizeilichen Aufklärung des Falls. Als die zwei Ermittler auf eine Football-Gang treffen, geschieht noch ein Mord.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Tatort: Der Tod spielt mit: Der Mord an einem Imbissinhaber erweist sich als besonders schwieriger Fall für die Dresdener Kripo-Kommissare Ehrlicher und Kain.

    Peter Vogel (TV-Reihe „Polizeiruf 110“) drehte die MDR-Folge der deutschen TV-Reihe „Tatort“ um die Dresdener Kommissare Ehrlicher und Kain von 1997. Das Skript schrieb Christian Limmer, der noch im selben Jahr als Autor für den BR-„Tatort“ „Schwarzer Advent“ aktiv werden sollte. Wie gewohnt spielen Peter Sodann und Bernd Michael Lade die Hauptrollen. Weitere Darsteller der Folge, die bei ihrer Erstausstrahlung ca. 6,5 Millionen Zuschauer sahen, sind unter anderem Joachim Paul Assböck und Martin Seiffert.

Kommentare