Tatort: Der Tod ist unser ganzes Leben

  1. Ø 0
   2017
Tatort: Der Tod ist unser ganzes Leben Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Tatort: Der Tod ist unser ganzes Leben: Existentieller Münchner "Tatort", der die Handlung der Folge "Die Wahrheit" wieder aufgreift, als der Täter nicht zu ermitteln war.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Wenn man so will, ein existentieller „Tatort“. Batic & Leitmayr gehen in dieser Fortführung der Folge „Die Wahrheit“ buchstäblich am Krückstock. Man bangt um ihre „Tatort“-Zukunft und bekommt Batic als Mörder um die Ohren gehauen. Und obwohl das Geheimnis um den „unfassbaren“ Täter aus „Die Wahrheit“ schnell gelüftet ist, steigert sich die Spannung stetig. „Picco“-Regisseur PhilippKoch ist auch hier ein sehr intensiver Film geglückt, der verschiedene Wahrheiten und Wahrnehmungen sichtbar macht und mit dem Österreicher Gerhard Liebmann einen diabolischen Trumpf im Ärmel hat.

Kommentare