Filmhandlung und Hintergrund

Kommissar Borowskis Ermittlungen führen ihn in die Kieler Kanalisation.

Hüftgelenke, Haare, Zähne, Prothesen - in der Kanalisation in Kiel werden die Überreste menschlicher Wesen angeschwemmt. Es handelt sich um mehrere Leichen, die mit Säure in Kontakt gebracht wurden. Alles Weitere bleibt für Kommissar Borowski rätselhaft. Deshalb zieht er die Psychologin Frieda Jung (Maren Eggert) hinzu, die ein Täterprofil erstellen soll. Doch Mitten in den Untersuchungen stellt sich der Täter: der Priester Albert Benz nimmt die Schuld auf sich. Borowski hat aber so seine Zweifel.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Tatort: Borowski in der Unterwelt

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Tatort: Borowski in der Unterwelt: Kommissar Borowskis Ermittlungen führen ihn in die Kieler Kanalisation.

    Drehbuchautor Sascha Arango und Regisseurin Claudia Garde, die bereits den sehr erfolgreichen Kieler „Tatort: Stirb und Werde“ inszeniert hatte, reizen in „Borowski in der Unterwelt“ die ungeschriebenen Gesetze des Genres bis an die Grenzen aus. In der Inszenierung setzt Garde auf atmosphärische Lichtstimmungen und ihre starken Schauspieler. Vor allem Uwe Bohm liefert als Priester Benz eine Glanzleistung ab und darf aus Axel Milbergs Borowski neue Seiten herauskitzeln, so dass dieser Kommissar in seinem fünften Fall immer mehr an Kontur gewinnt.

Kommentare