Filmhandlung und Hintergrund

Mensch, Tier oder doch ein Vampir? Vor dieser Frage stehen die in Bälde scheidenden Bremer „Tatort“-Ermittler bei einem grausig zugerichteten Mordopfer. Ein Tatort der sich im Gewand des Horrorfilms um die Ecke schleicht, doch anders als zuletzt bei „Geisterhaus“ gelingt der Genretransfer. Weil Philip Koch und Kameramann Jonas Schmager die richtigen Bilder finden und Stedefreund fast zum Durchdrehen bringen, vor allem...

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Mensch, Tier oder doch ein Vampir? Vor dieser Frage stehen die in Bälde scheidenden Bremer „Tatort“-Ermittler bei einem grausig zugerichteten Mordopfer. Ein Tatort der sich im Gewand des Horrorfilms um die Ecke schleicht, doch anders als zuletzt bei „Geisterhaus“ gelingt der Genretransfer. Weil Philip Koch und Kameramann Jonas Schmager die richtigen Bilder finden und Stedefreund fast zum Durchdrehen bringen, vor allem aber, weil die Geschichte nicht ins Absurde driftet und ein tieftrauriges Drama zum Vorschein kommt. Und dann wäre da noch Lilith Stangenberg … Wie schon in „Wild“: Atemberaubend. FRA.

Kommentare