Tatort: Bauernopfer

Filmhandlung und Hintergrund

Ehrlicher und Kain von der Kripo Dresden haben es mit der Mafia zu tun, die ihre Stadt unter Kontrolle bringen will.

Ein zunächst alltäglich erscheinender Einbruch in Dresden entpuppt sich für die dort tätigen Kripo-Kommissare Ehrlicher und Kain bald als die Spitze eines Eisbergs. Wie der sich einschaltende Hamburger Kollege Bulisch argwöhnt, lässt die Tat nämlich darauf schließen, dass die Mafia dabei ist, sich in Dresden zu etablieren. Der in der Sache erfahrene Bulisch und das örtliche Kripo-Duo müssen sich jetzt zusammenraufen, um dem organisierten Verbrechen die Tür vor der Nase zuzuschlagen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Tatort: Bauernopfer: Ehrlicher und Kain von der Kripo Dresden haben es mit der Mafia zu tun, die ihre Stadt unter Kontrolle bringen will.

    Der vor allem als Schauspieler bekannte Vadim Glowna (Regie unter anderem bei „Des Teufels Paradies“) drehte die MDR-Folge der deutschen TV-Reihe „Tatort“ um den Dresdener Kommissar Ehrlicher und seinen Mitstreiter Kain 1993. Er schrieb zugleich auch das zugehörige Skript und übernahm außerdem noch einen Part im Film. Hauptdarsteller Peter Sodann wird wie üblich von Bernd Michael Lade unterstützt. Weitere Rollen in der stark besetzten Episode spielen Vera Tschechowa (Glownas Ex-Frau) und Heinz Hoenig.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Tatort: Bauernopfer