Tatort: Außer Kontrolle

Filmhandlung und Hintergrund

Ein zu Tode gekommener Obdachloser war Kommissar Kain persönlich bekannt.

In Leipzig stößt man auf die Wasserleiche eines Obdachlosen. Für die ermittelnden Kripo-Beamten Ehrlicher und Kain käme dem ersten Eindruck nach durchaus Suizid in Frage. Doch dann kann Kain selbst den Toten identifizieren. Es handelt sich um seinen früheren Schulkameraden Eddie, dem der Polizist einen derartigen Freitod nun so gar nicht zutraut. Wie er und Ehrlicher feststellen, suchte Eddie noch kurz vor seinem Ende die Nähe seiner kleinen Tochter, die in einem gutbürgerlichen Stadtviertel lebt.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Tatort: Außer Kontrolle: Ein zu Tode gekommener Obdachloser war Kommissar Kain persönlich bekannt.

    Olaf Kreinsen („Liebeskrank“) drehte die MDR-Folge der deutschen TV-Reihe „Tatort“ um die Leipziger Kommissare Ehrlicher und Kain 2003. Mit Stefan Kolditz steuerte ein Autor ein Skript bei, das ein paar Ungereimtheiten aufweist. Peter Sodann und Bernd Michael Lade agieren als Hauptdarsteller. In der Rolle des gebeutelten Obdachlosen überzeugt Dieter Landuris, außerdem spielt unter anderem Oliver Stritzel in der Episode mit.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Tatort: Außer Kontrolle