Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Tap Dance

Tap Dance

Kinostart: 26.10.1989

Filmhandlung und Hintergrund

Atmosphärisch dichter Tanzfilm mit drei Generationen von Steppern, vom legendären Sammy Davis jr. bis zum 15jährigen Savion Glover. Hauptdarsteller Gregory Hines („White Nights- Nacht der Entscheidung“) liefert mit seiner Partnerin Suzzanne Douglas hinreißende Tanznummern, die an das Traumpaar Astaire/ Rogers erinnern. Bei all der Tanzkunst kann die konventionelle Resozialisierungsstory nicht immer Schritt halten...

Max Washington kehrt nach mehrjähriger Haft zurück in die alte Heimat. Gegenüber der Steptanzschule seines verstorbenen Vaters quartiert er sich ein und muß sich nun entscheiden. Soll er zurück ins Kleinganovenmilieu oder mit Hilfe seiner alten Freundin Amy sein Tanztalent kreativ nutzen? Als Schwarzer will er sich am Broadway nicht für Stereotypenrollen einspannen lassen. In letzter Minute verweigert Max dennoch die Teilnahme an einem Juwelendiebstahl, um mit befreundeten Rockmusikern eine neue Step-Ära mit elektronischen Geräuschverstärkern einzuläuten.

Atmosphärisch dichter Tanzfilm mit mitreißenden Szenen, etwas konventioneller Resozialisierungsstory und Starbesetzung.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Tap Dance

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Atmosphärisch dichter Tanzfilm mit drei Generationen von Steppern, vom legendären Sammy Davis jr. bis zum 15jährigen Savion Glover. Hauptdarsteller Gregory Hines („White Nights- Nacht der Entscheidung“) liefert mit seiner Partnerin Suzzanne Douglas hinreißende Tanznummern, die an das Traumpaar Astaire/ Rogers erinnern. Bei all der Tanzkunst kann die konventionelle Resozialisierungsstory nicht immer Schritt halten. Dennoch ein wohl komponierter Film, der auf dem Videoparkett eine gute Performance zeigen wird.
    Mehr anzeigen