1. Kino.de
  2. Filme
  3. Tangerine L.A.

Tangerine L.A.

   Kinostart: 07.07.2016

Tangerine: Auf dem Handy gedrehte, in der Transgender-Subkultur von L.A. angesiedelte Komödie.

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Auf dem Handy gedrehte, in der Transgender-Subkultur von L.A. angesiedelte Komödie.

Nachdem sie ihre vierwöchige Haftstrafe abgesessen hat, betritt Sin-Dee Rella (Kitana Kiki Rodriguez) Los Angeles auf freiem Fuß. Es ist Heiligabend, und die Prostituierte trifft sofort ihre beste Freundin Alexandra (Mya Taylor) in einem Donutshop. Beide eint sowohl der Job als auch ihre sexuelle Identität als Transgender. Doch statt ihre Wiedervereinigung zu feiern, rutscht Alexandra heraus, dass Sin-Dee’s Freund und Zuhälter Chester (James Ransone) während ihrer Abwesenheit mit einer heterosexuellen Frau geschlafen hat. Sin-Dee ist außer sich und will Chester und die Frau treffen, die ihr Herz gebrochen haben. In der Folge hetzen die Freundinnen durch die Straßen Hollywoods, um die Leute zur Rede zu stellen, die Sin-Dee verletzt haben - durchaus auch bereit, die Grenzen des Verbalen zu überschreiten. Alexandra hingegen versucht aus der jüngsten Erfahrung ihrer Freundin zu lernen und dem Ärger mit den Behörden so gut es geht aus dem Weg zu gehen. Stattdessen freut sie sich auf ihren Auftritt als Musikerin, den man ihr für den Abend zugesagt hat. Auf ihrer Odyssee durch das sonnige L.A. wird sie nicht müde, jeden zu ihrem großen Moment einzuladen. Neben der Suche der Freundinnen hat auch der Taxifahrer Razmik (Karren Karagulian), ein Freund und Kunde der beiden, mit Problemen zu kämpfen. Als jemand, der täglich die Straßen des glamourösen Hollywoods auf- und abfährt und ständig voreingenommene, ignorante Menschen umherkutschiert, weiß er sehr gut, dass unter der Oberfläche oft noch etwas anderes steckt, was nicht immer den Gesetzen dem heteronormativen Mainstream entspricht. Er selbst kann ein Lied davon singen, hat er doch eine konservative Familie zuhause, der er nicht offen gegenübertreten kann. Tangerine wurde von dem Independent-Regisseur Sean Baker inszeniert. Die Besonderheit ist, dass der Film lediglich mit drei “iPhone 5s“-Modellen gedreht wurde und somit auf konventionelle Filmkameras verzichtet.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Tangerine L.A.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,6
5 Bewertungen
5Sterne
 
(4)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare