Filmhandlung und Hintergrund

Drama aus den 1970er Jahren um eine junge Ehefrau, die von ihrem egomanischen Gatten in eine Affäre mit einem nicht weniger egoistischen Exemplar getrieben wird.

Tina Balser ist eine Hausfrau aus besseren Kreisen im New York der 1970er Jahre. Ihr Ehemann Jonathan überfordert sie regelmäßig mit seinen ehelichen und gesellschaftlichen Anforderungen, ist erfolgsbesessen und selbstgefällig. Aus Frust beginnt Tina eine Affäre mit dem Schriftsteller George. Doch damit gelangt sie vom Regen in die Traufe: George entpuppt sich ebenfalls als sadistischer Egoist.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Tagebuch eines Ehebruchs: Drama aus den 1970er Jahren um eine junge Ehefrau, die von ihrem egomanischen Gatten in eine Affäre mit einem nicht weniger egoistischen Exemplar getrieben wird.

    Carrie Snodgress feierte mit dieser Rolle eigentlich ihren Durchbruch - unverständlicher Weise folgten jedoch darauf keine großen Auftritte mehr. Die Charakterzeichnung des Films wirkt aus heutiger Sicht etwas schrill und übertrieben, wobei man Ehefrauen in den 1970er gerne zugestehen möchte, wie schwer sie es hatten. Dennoch bleibt ein klischeereicher Beigeschmack trotz der schauspielerischen Leistungen zurück.

Kommentare