Tadpole

Filmhandlung und Hintergrund

Charmante Coming-Of-Age-Tragikomödie über einen poetischen 16-Jährigen, der sich in seine Stiefmutter verliebt.

Der 16-jährige Oscar hegt eine Leidenschaft für Voltaire - und für seine Stiefmutter Eve. Und obwohl er eigentlich in Eve verliebt ist, hat er versehentlich Sex mit deren bester Freundin, die ebenfalls einige Jährchen älter ist, und wird dabei zu seinem Übel auch noch von deren Freund im Schlafzimmer ertappt, was nur der Anfang seiner Probleme ist.

Oscar Grubman, fünfzehnjähriger Spross einer Intellektuellendynastie aus New York City, liebt Voltaire, schöne Hände und Frauen. Keine Mädels wie die reizende Tochter des Dekans, mit der sein Vater ihn verkuppeln will, sondern richtige Frauen, wie zum Beispiel seine frischgebackene Stiefmutter Eve. Um bei Eve anzukommen, freundet sich Oscar sogar mit Eves bester Freundin Diana an und landet, als der Abend lang und feucht wird, prompt in deren Bett. Als Eve und Dad davon Wind bekommen, ist guter Rat teuer.

Der fünfzehnjährige Oscar ist frisch verliebt in die attraktive Eve. Pech bloß, dass Eve bereits mit Oscars Vater verheiratet ist. Stimmungsvolle Low-Budget-Beziehungskomödie mit Starbesetzung.

Bilderstrecke starten(19 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Tadpole

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Tadpole: Charmante Coming-Of-Age-Tragikomödie über einen poetischen 16-Jährigen, der sich in seine Stiefmutter verliebt.

    Regisseur Gary Winick drehte mit digitaler Kamera eine unwiderstehlich charmante Komödie über das Erwachsenwerden, das selten so witzig und liebevoll beschrieben und prompt mit dem Regiepreis beim Sundance-Filmfestival ausgezeichnet wurde. Neben dem sympathischen und begabten Protagonisten Aaron Stanford brilliert Sigourney Weaver als angebete Stiefmutter.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Tadpole