Filmhandlung und Hintergrund

Ansprechendes US-Road-Movie mit Comedy-Elementen aus dem Tele-Entertainment-Imperium des CNN-Tycoons Ted Turner. Erfolgsregisseur Lewis Teague („Navy Seals“, „Wedlock“) inszenierte das Buddy-Abenteuer mit souveräner Lässigkeit, leider jedoch auch ohne die rechten Höhepunkte. Für Spaß und gute Laune sorgt vor allem das perfekte Zusammenspiel der beiden Hauptdarsteller Christopher Lloyd („Zurück in die Zukunft I-III“...

Trotz sachter Abneigung tun sich die beiden Ex-Knackis T-Bone und Wiesel zusammen.und steuern mit einem gestohlenen Chrysler Cabrio neuen Zielen entgegen. Ein erster Überfall der beiden Pechvögel endet im Desaster, gleich darauf lassen sich die Kumpane auch noch zu einem lächerlichen Preis das Cabrio abschwatzen. Zu Fuß geht es weiter gen Süden - und dabei von einem Unglück ins nächste. Ein unterbezahlter Job bringt auch keine Freude, außer ungewollter Streßerotik. Für den Verlust der schmalen Beute sorgt der nächste fette Sheriff. Ein kurzes Gastspiel bei einem politisch engagierten Doktor endet mit neuerlicher Flucht und Knast für T-Bone. Aber Wiesel läßt seinen Bruder im Pech nicht hängen.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ansprechendes US-Road-Movie mit Comedy-Elementen aus dem Tele-Entertainment-Imperium des CNN-Tycoons Ted Turner. Erfolgsregisseur Lewis Teague („Navy Seals“, „Wedlock“) inszenierte das Buddy-Abenteuer mit souveräner Lässigkeit, leider jedoch auch ohne die rechten Höhepunkte. Für Spaß und gute Laune sorgt vor allem das perfekte Zusammenspiel der beiden Hauptdarsteller Christopher Lloyd („Zurück in die Zukunft I-III“) und Broadway-Star Gregory Hines („Harlem Action“, „Cotton Club“). Mit den altgedienten Filmhaudegen Ned Beatty und Rip Torn steht ihnen gutes Personal zur Seite. Fazit: Heitere, wenn auch unspektakuläre Videopremiere, bestens geeignet als Unterhaltung für naßkalte Herbststunden.

Kommentare