Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. T-34
  4. Stream

T-34 (2018) · Stream

Du willst T-34 online schauen? Hier findest du in der Übersicht, auf welchen Video-Plattformen T-34 derzeit legal im Stream oder zum Download verfügbar ist – von Netflix über Amazon Prime Video und Sky Ticket bis iTunes.

T-34 bei Netflix
- Derzeit kein Angebot -
Zum Angebot *
T-34 bei Amazon Prime Video
Mieten ab 0.96€, Kaufen ab 3.89€
Zum Angebot *
T-34 bei Disney+
- Derzeit kein Angebot -
Zum Angebot *
T-34 bei Joyn
- Derzeit kein Angebot -
Zum Angebot *
T-34 bei Sky Ticket
- Derzeit kein Angebot -
Zum Angebot *
T-34 bei iTunes
Mieten ab 3.99€, Kaufen ab 9.99€
Zum Angebot *
T-34 bei Google Play
Mieten ab 2.99€, Kaufen ab 3.98€
Zum Angebot *
T-34 bei TV Now
- Derzeit kein Angebot -
Zum Angebot *
T-34 bei MaxdomeStore
- Derzeit kein Angebot -
Zum Angebot *
T-34 bei Sky Store
Mieten ab 3.99€, Kaufen ab 9.99€
Zum Angebot *
T-34 bei Videobuster
Mieten ab 3.99€, Kaufen ab 11.99€
Zum Angebot *
T-34 bei Videociety
Mieten ab 3.99€, Kaufen ab 8.99€
Zum Angebot *
T-34 bei Videoload
Mieten ab 2.99€, Kaufen ab 7.99€
Zum Angebot *
T-34 bei Rakuten TV
Mieten ab 1.99€, Kaufen ab 11.99€
Zum Angebot *
T-34 bei Chili
Mieten ab 3.99€, Kaufen ab 11.99€
Zum Angebot *
T-34 bei Maxdome Store
Mieten ab 2.99€, Kaufen ab 7.99€
Zum Angebot *

Filmhandlung

Der russische Kriegsfilm dreht sich um die Besatzung (unter anderem Alexander Petrow) eines T-34, die im Jahr 1941 in deutsche Gefangenschaft gerät. Die Gefangenen werden von einem sadistischen deutschen Offizier (Vinzenz Kiefer) als lebendiges Trainingsobjekt für seine Panzerbesatzungen ausgesucht. In einem erbeuteten halbzerstörten T-34 muss sich die russische Besatzung gegen eine deutsche Übermacht erwehren — und aus dem Gefangenenlager fliehen.

„T-34“ — Stream

Produzent Len Blavatnik hat bereits mit „Hacksaw Ridge“ ein sicheres Händchen für außergewöhnliche Kriegsfilme bewiesen. Mit dem Panzerfilm „T-34“ hat der Produzent das russische Pendant zum amerikanischen Blockbuster „Herz aus Stahl“ ans Land gezogen. Inszeniert wird die Action von Aleksey Sidorov („Boy s tenyu“), der auch das Drehbuch verfasst hat.