Filmhandlung und Hintergrund

Italo-Western-Parodie, in der James Garner fälschlicherweise für einen Revolverhelden gehalten wird und sich schließlich mit dem echten Killern duellieren muss.

Auf der Flucht vor der heiratswütigen Goldie strandet der harmlose Schürzenjäger und Glücksspieler Latigo Smith im Goldgräberstädtchen Purgatory. Fälschlicherweise hält man ihn hier für den gefürchteten Revolverhelden Swifty Morgan, was Latigo schlitzohrig ausnutzt, nachdem er beim Roulette seinen letzten Pfennig verspielt: Er nimmt den Auftrag und die 5000 Dollar Honorar von Goldminenbesitzer Ames an, der ihn bittet, seinen Rivalen Taylor Barton um die Ecke zu bringen. Aber dann trifft der echte Morgan in Purgatory ein – und steht schließlich Latigo im Duell gegenüber.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 5,0
(1)
5
 
1 Stimme
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Support Your Local Gunfighter: Italo-Western-Parodie, in der James Garner fälschlicherweise für einen Revolverhelden gehalten wird und sich schließlich mit dem echten Killern duellieren muss.

    Mit leichter Hand inszenierte Regisseur Burt Kennedy seine Westernkomödie mit James Garner in der Hauptrolle des verhinderten Revolverhelden. Wie vergnüglich Genrespezialist Kennedy den Italowestern zu parodieren versteht, hatte er zwei Jahre zuvor – ebenfalls mit Garner und Jack Elam als dessen Gegenspieler – mit „Auch ein Sheriff braucht mal Hilfe“ bewiesen. Wenngleich Besetzung und Originaltitel – „Support your local gunfighter“ und „Support your local Sheriff“ – eine Kontinuität nahe legen, schneidet der Nachfolger im Vergleich weniger gelungen ab – fehlt Garners Figur doch in diesem Fall die an ihm zuvor geschätzte und gewitzte Arroganz.

Kommentare