1. Kino.de
  2. Filme
  3. Sundown: The Vampire in Retreat

Sundown: The Vampire in Retreat

Filmhandlung und Hintergrund

Knallbunte Vampirschrulle der komischen Art: ein nur zeitweise kurzweiliges Vergnügen, in dem sich originelle Genreparodien und Verschleißerscheinungen der Story die Waage halten. Jungregisseur Anthony Hickox („Reise zurück in die Zeit“) bemüht für seine zweite Regiearbeit gleich ein Dutzend vertrauter Hollywoodgesichter wie Action-Star David Carradine, Bruce Campbell („Tanz der Teufel 2“) oder die Starveteranen...

Im Wüstennest Purgatory versuchen die Vampire unter Führung des Grafen Mardulak ihrer Gier nach Menschenblut Herr zu werden. Sie trotzen der Sonne und sind entschlossen, sich mit künstlichem Blut zu ernähren. Wegen eines Defektes in der Fabrik für den „Lebenssaft“ wird Spezialist Harrison samt Familie geholt. Er trifft hier auf seinen Rivalen Shane, Exgeliebter seiner Gattin und konservativer Vampir, der mit Kompagnon Jefferson wieder zum Bluttrinken der herkömmlichen Art zurückkehren möchte. Der Sturm der Rebellen auf Mardulaks Stadt endet mit einem Desaster. Die Vampire finden ihr Ende, Mardulaks Fraktion überlebt. Ihnen hat der Himmel vergeben.

Die Vampire in einem Wüstennest ernähren sich ausschließlich von Blutkonserven, bald müssen sie sich jedoch gegen konservative Blutsauger behaupten. Knallbunte Vampirschrulle der komischen Art.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Knallbunte Vampirschrulle der komischen Art: ein nur zeitweise kurzweiliges Vergnügen, in dem sich originelle Genreparodien und Verschleißerscheinungen der Story die Waage halten. Jungregisseur Anthony Hickox („Reise zurück in die Zeit“) bemüht für seine zweite Regiearbeit gleich ein Dutzend vertrauter Hollywoodgesichter wie Action-Star David Carradine, Bruce Campbell („Tanz der Teufel 2“) oder die Starveteranen John Ireland und M. Emmet Walsh. Alle zusammen vermögen der skurrilen Untotenposse nur wenig Leben einzuhauchen. Doch bevor der leicht anämische Blutsaugerspaß im Wüstensand versickert, wird zum Finale noch einmal ordentlich Action zugelegt.

Kommentare