1. Kino.de
  2. Filme
  3. Summer Camp Nightmare

Summer Camp Nightmare

Filmhandlung und Hintergrund

Campdrama aus dem Jahr 1986 mit dem einstigen TV-Star Chuck Connors („Westlich von Santa Fé“). Das teilweise an „Herr der Fliegen“ erinnernde Lehrstück über die Anfälligkeit von Jugendlichen für faschistische Machtstrukturen, entwickelt seine Story aus der kindlichen Revolte gegen die Erwachsenenwelt. Die Videopremiere zielt vorwiegend auf ein jugendliches Publikum, das die Drehbuchautorin Penelope Speeris zuletzt...

Sommercamp-Direktor Warren führt das Ferienlager mit harter Hand, Bevormundung statt Betreuung ist sein pädagogisches Rezept. Angestachelt von Franklin rebellieren die Kinder und Jugendlichen. Anarchie und Spaß statt Führung und Langeweile heißt die neue Devise. Doch was als übermütiger Aufstand begann, mündet schnell in Mord und Vergewaltigung. Warren wird beim Fluchtverschuch von einem Betreuer getötet. Als ein abtrünniges Kind in den Tod getrieben werden soll, schaltet der ehemalige Betreuer Chris die Polizei ein, die Franklin verhaftet.

In einem amerikanischen Feriencamp revoltieren die Jugendlichen gegen die Strenge des Lagerleiters und setzen ihn fest. Was als herrlicher Spaß beginnt, entwickelt sich rasch zu einem Machtkampf mit schrecklichen Folgen.

Darsteller und Crew

  • Chuck Connors
    Chuck Connors
  • Charles Stratton
    Charles Stratton
  • Adam Carl
    Adam Carl
  • Harold R. Pruett
    Harold R. Pruett
  • Melissa Brennan
    Melissa Brennan
  • Tom Fridley
    Tom Fridley
  • Bert L. Dragin
    Bert L. Dragin
  • Robert T. Crow
    Robert T. Crow
  • Emilia Lesniak-Crow
    Emilia Lesniak-Crow
  • Don Burgess
    Don Burgess
  • Ted Neeley
    Ted Neeley

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Campdrama aus dem Jahr 1986 mit dem einstigen TV-Star Chuck Connors („Westlich von Santa Fé“). Das teilweise an „Herr der Fliegen“ erinnernde Lehrstück über die Anfälligkeit von Jugendlichen für faschistische Machtstrukturen, entwickelt seine Story aus der kindlichen Revolte gegen die Erwachsenenwelt. Die Videopremiere zielt vorwiegend auf ein jugendliches Publikum, das die Drehbuchautorin Penelope Speeris zuletzt mit ihrem modernen Western „Dudes“ ansprach.

Kommentare