Suite française - Melodie der Liebe Poster

Kriegsdrama "Suite Française": Erster Trailer mit Michelle Williams

Ehemalige BEM-Accounts  

In „Suite Française“ verliebt sich Michelle Williams verbotenerweise in einen deutschen Offizier. Mit dabei sind Matthias Schoenaerts, Margot Robbie, Ruth Wilson, Sam Riley, Kristin Scott Thomas, Tom Schilling und Alexandra Maria Lara.

Regisseur Saul Dibb („Die Herzogin“) bringt mit Suite Française die gleichnamige Romanvorlage von Irène Némirovsky in die Kinos. Die Riege an Schauspielern kann sich dabei sehen lassen: So spielen in den Hauptrollen Michelle Williams, Matthias Schoenaerts, Margot Robbie, Ruth Wilson, Sam Riley, Kristin Scott Thomas, Tom Schilling und Alexandra Maria Lara mit. Wir zeigen euch schon jetzt einen ersten Original-Trailer zum Kriegsdrama.

Michelle Williams und Tom Schilling in den Wirren des Zweiten Weltkriegs

Die Geschichte spielt in Frankreich während des Zweiten Weltkriegs und handelt von einer verbotenen Liebe zwischen einem deutschen Offizier (Matthias Schoenaerts) und einer jungen Französin (Michelle Williams) während der Besetzung Frankreichs durch deutsche Truppen. Die jüdische Autorin Irène Némirovsky schrieb das Werk in Paris kurz bevor sie im Jahr 1942 von den Nazis nach Auschwitz deportiert wurde und dort starb. Der Roman wurde erst 60 Jahre später in einem Koffer entdeckt und veröffentlicht.

Hinter der Produktion stehen Mark Cooper und David Parfitt, die sogleich ihren „My Week with Marilyn“-Star Michelle Williams für die Hauptrolle gewinnen konnten. Die Dreharbeiten fanden in Frankreich und Belgien statt. In den USA wird der Film noch Ende diesen Jahres erstmals auf dem American Film Market – AFM vorgestellt und voraussichtlich nächstes Jahr in den britischen und US-amerikanischen Kinos gezeigt. Ein deutscher Starttermin ist bisher noch nicht bekannt.

Hat dir "Kriegsdrama "Suite Française": Erster Trailer mit Michelle Williams " von Ehemalige BEM-Accounts gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare