Kinocharts: "Suicide Squad" trotzt den negativen Kritiken im großen Stil

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

Suicide Squad Poster

In der letzten Woche wurden die Kritiken zum Superhelden-Film „Suicide Squad“ publik, die dem DC-Film nicht wohlgesonnen waren. Regisseur David Ayer und Darsteller wie Will Smith und Cara Delevigne betonten in der Folge, dass ihnen die Kritiken egal seien, da sie die Comic-Verfilmung für die DC-Fans gemacht hätten. Die erhielten am vergangenen Wochenende in den USA die Chance, ihr Interesse mit einem Gang ins Kino zu bekunden - was sie eindrucksvoll taten.

In Deutschland müssen wir auf „Suicide Squad“ bis zum 18. August 2016 warten, was „Pets“ erlaubte, die Pole Position zu verteidigen. Der Animationsfilm der „Minions„-Macher konnte weitere 440.000 Besucher anlocken und liegt damit nach zwei Wochen bei über einer Millionen Zuschauern.

Der beste Neuzugang hierzulande liegt auf Platz 3. Dort findet sich „Ghostbusters“ wieder, der mit 125.000 Besuchern auch in Deutschland nicht gänzlich überzeugen kann. Die Neuauflage des Kult-Klassikers mit Melissa McCarthy und Kristen Wiig wurde im Vorfeld von kontroversen Diskussion begleitet und hatte schon vor dem Kinostart mit enormer Ablehnung zu kämpfen, die der Resonanz der Komödie sicherlich geschadet hat. Auf Platz 5 landet mit „Lights Out“ ein weiterer Neuling, der nach seinem überragenden Erfolg in den USA für einen günstig produzierten Horror-Film auch hierzulande relativ gut startet.

Kinocharts Deutschland: Die Geister-Jagd beginnt schleppend

  1. „Pets“ - 440.000 Zuschauer
  2. Star Trek Beyond“ - 140.000 Zuschauer
  3. „Ghostbusters“ - 125.000 Zuschauer
  4. Ice Age 5 - Kollision voraus!“ - 115.000 Zuschauer
  5. „Lights Out“ - 110.000 Zuschauer

Kinocharts USA: Das Himmelfahrtskommando stellt neuen Rekord auf

In den USA blickte derweil alles auf den Start von „Suicide Squad“. Mit 135,1 Millionen US-Dollar legte der DC-Film den erwarteten famosen Auftakt hin und deklassierte die Konkurrenz von Marvel. Denn der Umsatz ist gleichbedeutend mit einem neuen Start-Rekord für den Monat August, den zuvor „Guardians of the Galaxy“ mit 94,3 Millionen US-Dollar innehatte.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Horror-Tattoos: 10 Horrorfilm-Fans, denen offenbar alles egal war

So beeindruckend das Debüt auch ist: Angesichts der teuren Produktion und der aufwendigen Marketing-Kampagne wird „Suicide Squad“ über mehrere Wochen überzeugen müssen, um für Warner Bros. zu einem Gewinn zu werden. Sollten die Zuschauerreaktionen ähnlich verhalten ausfallen wie die der Filmkritiker, könnte dem Superhelden-Film trotz des Rekords auf der Zielgeraden die Puste ausgehen.

  1. „Suicide Squad“ - 135,1 Millionen US-Dollar
  2. Jason Bourne“ - 22,7 Millionen US-Dollar
  3. Bad Moms“ - 14,2 Millionen US-Dollar
  4. „Pets“ - 11,5 Millionen US-Dollar
  5. Star Trek Beyond“ - 10,2 Millionen US-Dollar

Quellen: Blickpunkt: Film, Screenrant

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Suicide Squad
  5. Kinocharts: "Suicide Squad" trotzt den negativen Kritiken im großen Stil