Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Suicide Squad
  4. News
  5. Jared Leto und Margot Robbie als Albtraumpaar

Jared Leto und Margot Robbie als Albtraumpaar

Ehemalige BEM-Accounts |

Suicide Squad Poster

2016 kommt erstmals ein Paar mit beträchtlichem subversiven Potential auf die Leinwand: Der Joker und Harley Quinn…

Harley Quinn meets Margot Robbie - das kann man sich doch prima vorstellen. Bild: Warner Bros. Interactive/Kurt Krieger

Im Comic-Universum von DC sind sie das finstere Gegenstück zum heldenhaften Traumpaar Superman & Lois Lane: Der Joker & Harley Quinn. Er - der sadistische Psychopath mit dem tödlichen Sinn für Humor und sie - die in Liebe für den Joker entbrannte Femme Fatale. Die ehemalige Arkham-Psychiaterin verfiel während der therapeutischen Sitzungen hoffnungslos dem morbiden Charme ihres prominenten Patienten und sorgte darauf hin für seine Entlassung aus dem Knast von Gotham City.

Doch als reine Helfershelferin des Jokers war sich die attraktive junge Frau bei weitem zu schade. Weshalb sie sich in den Comics längst selbst einen namhaften Ruf als Superschurkin erarbeitet hat. Meist mit Hilfe ihres begehrenswerten Körpers, Gift - und einem riesigen Hammer, den sie mit viel Geschick und bemerkenswerten Körperkräften schwingt.

Dieses Duo Infernale wird bei der „Suicide Squad“ wohl zum ersten Mal zum Einsatz kommen - dem Film, in dem Regisseur David Ayer etliche Insassen von Gotham Citys Superknast Arkham auf Selbstmordmission schickt. Gespielt werden soll es offenbar von Jared Leto und Margot Robbie. Eine exzellente Wahl - in beiden Fällen. Spätestens nachdem er den Oscar für seine Rolle in „Dallas Buyers Club“ abgeräumt hat, ist sein immenses mimisches Talent kein Insiderwissen mehr. Und auch Margo Robbie, die in „The Wolf of Wall Street“ schon Leonardo DiCaprio nachhaltig bezirzte, kann man sich prima im lackledernen Harlekin-Kostüm der durchgeknallten Gangsterbraut Harley Quinn vorstellen.

An Schurken herrscht kein Mangel

Spätestens ab 5. August 2016 wird man sich diesen Anblick auch nicht mehr nur vorstellen müssen. An dem Tag soll „Suicide Squad“ in den US-Kinos anlaufen. Und dann wird man auch sehen, ob es nur Gerüchte waren, dass Will Smith und Tom Hardy zur Zeit im Gespräch für einige der Antihelden-Rollen sind. Oder Jesse Eisenberg seine Rolle als Lex Luthor wieder aufnimmt, die er am 24. März 2015 in „Batman v Superman: Dawn of Justice“ zum ersten Mal auf die Leinwand bringen darf.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare