Wie es sich für die Chaos-Truppe gehört, wird „Suicide Squad 2“ aktuell kräftig durcheinandergewirbelt. Neuer Regisseur, neuer Titel und neue Figuren, denn die beiden größten Stars kehren wohl nicht zurück.

Will Smith kehrt nicht für „Suicide Squad 2“ – oder wie der Film jetzt heißt: „The Suicide Squad“ – zurück. Und jetzt wissen wir wohl auch, wer ihn als Deadshot ersetzen soll. Idris Elba schließt sich laut Variety der Chaos-Truppe an und übernimmt die Rolle, die Smith noch in „Suicide Squad“ vor zwei Jahren gespielt hatte. Warner Bros. wollte Will Smith wohl angeblich halten, Terminprobleme sollen eine Rückkehr des vielbeschäftigten Hollywood-Stars aber verhindert haben.

Für Idris Elba ist „The Suicide Squad“ der nächste Schritt in seiner Blockbuster-Richtung. Im Marvel Cinematic Universe (MCU) lernten ihn die Zuschauer in den „Thor“-Filmen als Heimdall kennen, bald wird er Dwayne Johnson und Jason Statham im „Fast & Furious“-Spin-off „Hobbs & Shaw“ als Bösewicht einheizen. Mit dem Part des Deadshot könnte er jetzt eine tragendere Rolle in einem Franchise übernehmen, das ihn vielleicht über mehrere Jahre beschäftigt hält.

Was wir bislang alles über „The Suicide Squad“ wissen, erfahrt ihr hier:

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Alle Infos zu „Suicide Squad 2“: 4 neue Bösewichte & zwei MCU-Regisseure mischen mit

Marvel-Regisseur wagt mit „The Suicide Squad“ den Neustart

Das dachten wir damals aber auch über Will Smith und seine Beteiligung als Deadshot. Denn zunächst schien es, als würde „Suicide Squad 2“ eine klassische Fortsetzung werden. „Suicide Squad“-Regisseur David Ayer ging zwar frühzeitig von Bord, aber ansonsten rechnete man mit der Rückkehr der meisten Charaktere aus dem ersten Film. Eine langwierige Suche nach einem Regie-Ersatz später übernahm allerdings James Gunn die Geschicke bei dem Film, nachdem Disney ihn bei „Guardians of the Galaxy 3“ gefeuert hatte.

Falls ihr vom Suicide Squad Abschied nehmen wollt, hier ist eure Chance:

Im Zuge dessen kamen die ersten Meldungen auf, „Suicide Squad 2“ werde eher eine lose Fortsetzung. Plötzlich hieß der Film „The Suicide Squad“ und sollte eine völlig neue Chaos-Truppe bereithalten. James Gunn darf anscheinend einen Neustart wagen, weswegen wir am Ende vielleicht kaum jemanden aus dem ersten Teil auf der Leinwand wiedertreffen könnten. Selbst die Rückkehr von Margot Robbie als Harley Quinn ist derzeit offen, wobei sie im kommenden Film „Birds of Prey“ immerhin ihr eigenes Team von Schurkinnen anführen darf.

Ob sie genau wie Will Smith ihrer eigentlichen Chaos-Truppe den Rücken zukehrt, muss die Zukunft zeigen. Diesen September sollen jedenfalls die Dreharbeiten beginnen, bevor „The Suicide Squad“ am 06. August 2021 in den US-Kinos startet; ein deutscher Release ist derzeit noch nicht offiziell bekannt.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare