„Submission“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Drama über einen College-Professor, der eine talentierte Literatur-Studentin unterstützen möchte und sich von ihren Avancen blenden lässt.

Der letzter großer Bucherfolg liegt bereits einige Jahre zurück. Sein Geld verdient Ted Swenson (Stanley Tucci) mittlerweile als Literatur-Professor an einem kleinen Städtischen College. Für seine Arbeit kann er nur noch wenig Elan aufbringen, täglich schleppt er sich zur Uni und sieht sich seinen talentlosen und desinteressierten Studenten gegenüber gestellt und hat eigentlich bereits aufgegeben, etwas kreativen Output aus ihnen herauskitzeln zu wollen.

Doch die neue Studentin Angela Argo (Addison Timlin) gibt ihm neue Hoffnung. Sie gibt ihm ein erstes Kapitel ihres Werks „Eggs“ zu lesen und Swenson zeigt sich überaus begeistert. Er ermutigt die ambitionierte Studentin, weiter daran zu arbeiten und fantasiert sich selbst in die Geschichte über eine Schülerin, die sich in einer Liaison mit ihrem Lehrer verliert.

Wohlwollend versucht Swenson sogar, das Werk der Studentin seinem eigenen Verleger schmackhaft zu machen. Als Angela ihren Dozentin bittet, mit ihm einen neuen PC zu kaufen und diesen direkt bei sich zu Hause zu installieren, gerät die Situation außer Kontrolle…

Im Trailer könnt ihr euch einen ersten Eindruck des Dramas machen. Nachfolgend findet ihr Informationen zu Hintergründen und zum Kinostart.

„Submission“ – Hintergründe

Das Drama von Regisseur Richard Levine („Nip/Tuck„) basiert auf dem Roman „.

In den Hauptrollen sehen wir Stanley Tucci („Transformers: The Last Knight„) als resignierten Autor und College-Professor, der sich von einer neuen und talentierten Studentin blenden lässt. Addison Timlin, die die ambitionierte und manipulative Studentin Angela verkörpert, kennt man hierzulande aus der Serie „Start-Up“ oder der romantischen Komödie „Für immer Single?„, in der sie an der Seite von Zac Efron und Michael B. Jordan zu sehen ist. Weiterhin sehen wir Kyra Segwick („Brookly Nine-Nine„) als Swensons Frau und Peter Gallagher („Bad Moms 2„) als dessen Verleger.

Obwohl der Film bereits im Sommer 2017 auf dem Los Angeles Film Festival seine Premiere feierte, schafft er es erst zwei Jahre später in die deutschen Kinos. Ab 19. September 2019 ist der Film hierzulande zu sehen und erhält voraussichtlich eine Altersfreigabe ab 16 Jahren.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

1,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare