Strange Frequency 2

Filmhandlung und Hintergrund

Nach dem gleichnamigen Episoden-Pilotfilm „Strange Frequency“ hier nun die ersten vier regulären Folgen der Anthologie-Reihe mit unheimlich-ironischen Rock’n’Roll-Geschichten, die der Musiksender VH-1 in der Tradition klassischer Genre-Vorbilder wie „Twilight Zone“ und „Outer Limits“ produziert hat. Die Pointen sind diesmal zwar leider meist etwas vorhersehbar, dafür gibt’s jedoch wieder bekannte Gesichter wie die von...

Ein Aushilfsgitarrist stößt auf den angeblich letzten Song von Jimi Hendrix - und muss für den anschließenden Erfolg teuer bezahlen. Frisch zurück aus der Drogen-Reha wird ein Rocksongwriter von einer Muse inspiriert - die sich jedoch als eher ungesund erweist. Ein Groupiegirl wird von ihrem Idol vergewaltigt - und bekommt unverhofft die Chance, es ihm heimzuzahlen. Nach einem Autounfall mit Freundin ist ein Senatoren-Kandidat politisch am Ende - bis „ihr“ Lied ihm Gelegenheit zur Geschichtskorrektur zu verschaffen scheint.

Unheimlich-ironische Rock’n’Roll-Geschichten mit einigen bekannten Darstellern aus Musik und Film.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Nach dem gleichnamigen Episoden-Pilotfilm „Strange Frequency“ hier nun die ersten vier regulären Folgen der Anthologie-Reihe mit unheimlich-ironischen Rock’n’Roll-Geschichten, die der Musiksender VH-1 in der Tradition klassischer Genre-Vorbilder wie „Twilight Zone“ und „Outer Limits“ produziert hat. Die Pointen sind diesmal zwar leider meist etwas vorhersehbar, dafür gibt’s jedoch wieder bekannte Gesichter wie die von Roger Daltrey, Patsy Kensit, Peter Strauss oder James Marsters (Vampir „Spike“ aus „Buffy“).

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Strange Frequency 2