Stop Making Sense

Kinostart: 16.11.1984

Talking Heads - Stop Making Sense - The Movie: Legendärer Konzertfilm von Jonathan Demme, der der Band Talking Heads ein filmisches Denkmal setzte.

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Legendärer Konzertfilm von Jonathan Demme, der der Band Talking Heads ein filmisches Denkmal setzte.

Zu Beginn des Konzerts der Talking Heads betritt der Leadsänger David Byrne allein die noch leere Bühne, um mit akustischer Gitarre und Unterstützung eines Drumcomputers den Song „Psycho Killer“ zu spielen. Während der folgenden Lieder füllt sich die Bühne mit den weiteren Mitgliedern der Band. Gemeinsam geben sie ein mitreißendes Konzert und bieten dabei einen Querschnitt durch das musikalische Schaffen der Talking Heads.

Aufgenommen in drei Nächten in Los Angeles mit ihren besten Hits, u.a.: „Psycho Killer“, „Slippery People“, „Once In A Lifetime“…

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Stop Making Sense

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Stop Making Sense: Legendärer Konzertfilm von Jonathan Demme, der der Band Talking Heads ein filmisches Denkmal setzte.

    Legendärer Konzertfilm von Jonathan Demme („Philadelphia“), der im Dezember 1983 drei Auftritte der Talking Heads in Los Angeles filmte. In enger Zusammenarbeit mit der Band gelingt Demme der Aufbau eines Spannungsbogens, der durch das schrittweise Hinzukommen der Bandmitglieder unterstützt wird und im letzten Song („Crosseyed and Painless“) seinen Höhepunkt darin findet, dass erstmals auch die Begeisterung des Publikums direkt gezeigt wird. Neben seiner Spielfilmarbeit drehte Demme später auch eine Musikdoku-Trilogie über Neil Young.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Stop Making Sense