Sterben will gelernt sein

  1. Ø 3
   2010
Sterben will gelernt sein Poster
Alle Bilder und Videos zu Sterben will gelernt sein

Filmhandlung und Hintergrund

Sterben will gelernt sein: US-Remake der britischen Komödie "Sterben für Anfänger" aus dem Jahr 2007.

Als der Patriarch des afroamerikanischen Familienclans das Zeitliche segnet, ist es die vornehme Pflicht des noch zu Hause wohnenden Mustersohnes, eine würdige Trauerfeier auszurichten für all die lieben Verwandten und Bekannten, die nun von überall her zusammenströmen mit den unterschiedlichsten An- und Absichten, denn der Alte hatte Geld wie Heu und manch gut gehütetes Geheimnis, das Mutter glatt die Schuhe ausziehen würde. Prompt kochen Rivalitäten unter Brüdern hoch, und höchste Peinlichkeiten nehmen ihren unkontrollierten Lauf.

Aus Anlass eines Todesfalles kommt eine äußerlich vornehme Bonzensippe zur außergewöhnlich pannenreichen Familienfeier zusammen. Amerikanische Screwballkomödie nach britischem Vorbild mit starker Besetzung.

Darsteller und Crew

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Die Creme de la Creme der schwarzen Schauspielzunft gibt sich ein saukomisches Stelldichein und erhält Verstärkung von weißen Spaßvögeln wie Luke Wilson oder einem schwulen Zwerg bei diesem makabren Vergnügen am offenen Sarg frei nach einer auch schon recht lustigen britischen Komödie aus dem Jahr 2007 („Sterben für Anfänger“). Bad-Taste- und Drogen-Klamauk prallt auf traditionelle Screwball-Komödie, vieles passiert gleichzeitig, und Regisseur Neil LaBute („Wicker Man“) lässt den Zuschauer die Übersicht behalten. US-Kino exklusiv auf Video, hitverdächtig.

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Sterben will gelernt sein