Alle Fans des legendären TV-Zweiteilers von 1990 wissen natürlich, dass „Es“ nicht nur das Gesicht von Pennywise trägt, sondern auch andere gruselige Gestalten annehmen kann. Schließlich geht es dem Dämon um die Visualisierung der größten menschlichen Ängste und da ist die Phobie vor Clowns nur eine von vielen. Auch im Trailer zur lang erwarteten Neuverfilmung hat sich eine weitere Inkarnation des Bösen versteckt, die viele Fans wahrscheinlich übersehen haben. Zum Glück gibt es einen Bildbeweis!

Endlich durften auch wir in Deutschland die Bekanntschaft mit Bill Skarsgard als Pennywise machen und uns im lang erwarteten ersten Trailer zur Neuverfilmung von „Es“ einen ersten Eindruck von der Qualität des Horror-Reigens machen. Ähnlich wie die meisten Fans des Originals sind wir mit dem, was uns bislang erreichte, mehr als zufrieden und können den 08. September 2017 kaum noch erwarten. Dann startet die Neuauflage in unseren Kinos und wir werden Zeuge, welche Gestalten „Es“ alles einnehmen wird.

Natürlich ist Pennywise die berühmteste Figur, doch längst nicht die einzige, wie ein Screenshot aus dem Trailer beweist. Wir bedanken uns bei den Kollegen von Bloody Disgusting für die Detektiv-Arbeit und präsentieren euch den Dämon in Gestalt eines Lepra-Kranken links unten im folgenden Bild.

Trend aus USA bei uns angekommen: Mysteriöse Clowns treiben ihr Unwesen in Deutschland

Bildbeweis: Im Trailer versteckt sich auch die Gestalt von „Es“ als Lepra-Kranker

Ihr wollt euch den Trailer zum „Es“-Remake noch einmal anschauen? Hier ist er! 

Dass wir „Es“ vor allem in seiner Clowns-Gestalt in Erinnerung haben, verdankt die Filmwelt natürlich der genialen Darstellung von Tim Curry im TV-Zweiteiler von 1990. Entsprechend ist es auch genau diese Form, auf die wir uns in der Neuauflage am meisten freuen. Dennoch ist es schön zu sehen, dass andere gruselige Verkörperungen zum Repertoire des Dämons gehören, denn das hat Stephen Kings Romanvorlage schließlich so vorgesehen. Wir bleiben gespannt, welche weiteren Varianten wir im vollständigen Film noch zu sehen bekommen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare