Stephen King's Golden Years

Filmhandlung und Hintergrund

Vierstündige Zusammenfassung einer US-Miniserie des Bestsellerautors Stephen King. Das epische Werk erfordert vom Betrachter einige Geduld, die aber durch beständig wachsende Spannung und präzise Charakterstudien guter Schauspieler wie R.D. Call („Das Geld anderer Leute“), Frances Sternhagen („Miss Daisy und ihr Chauffeur“) und Ed Lauter („Rocketeer“) belohnt wird. Der Film atmet ganz den Geist von Stephen Kings Büchern...

Der alte Harlan Williams, Wächter in einer biochemischen Testanlage des Militärs, wird eines Tages bei einer Versuchspanne mit Gas verseucht und verjüngt sich von nun an stetig. Um den Vorfall zu vertuschen, entsendet das Verteidigungsministerium den skrupellosen Killer Andrews, aber auch Harlan findet in einem nachdenklichen General und der Sicherheitschefin des Labors seine Verbündeten. Mit denen und seiner reichlich schockierten Frau geht Harlan auf eine Odyssee durch die Vereinigten Staaten, immer auf der Flucht vor Andrews, der hinter ihnen Leichenberge zurückläßt. Auf dem Gelände einer Landkommune kommt es schließlich zum blutigen Showdown.

Der alte Harlan Williams, Wächter in einer biochemischen Testanlage des Militärs, wird mit Gas verseucht und verjüngt sich stetig. Um den Vorfall zu vertuschen, entsendet das Verteidigungsministerium den skrupellosen Killer Andrews. Vierstündige Zusammenfassung einer US-Minserie von Stephen King.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Stephen King's Golden Years

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Vierstündige Zusammenfassung einer US-Miniserie des Bestsellerautors Stephen King. Das epische Werk erfordert vom Betrachter einige Geduld, die aber durch beständig wachsende Spannung und präzise Charakterstudien guter Schauspieler wie R.D. Call („Das Geld anderer Leute“), Frances Sternhagen („Miss Daisy und ihr Chauffeur“) und Ed Lauter („Rocketeer“) belohnt wird. Der Film atmet ganz den Geist von Stephen Kings Büchern (was man nur von wenigen seiner Adaptionen sagen kann), und „Stephen King’s Es“ bewies, daß auch große Spieldauer seine zahlreichen Fans nicht abschreckt. Einem soliden und dauerhaften Verleiherfolg dürfte dank der ungebrochenen Zugkraft des Namen King sowie der sehr günstigen Vermarktung nichts im Wege stehen.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Stephen King's Golden Years