Filmhandlung und Hintergrund

Poetische Dokumentation über die Graffiti-Kunst in der New Yorker U-Bahn, mit wenig Worten und viel Musik von Jazzikone Charlie Mingus.

Dokumentation über die Graffiti in den Stationen und auf den U-Bahnwaggons der Subway in New York City. In den siebziger Jahren begannen Kids aus der Unterschicht mit Sprühdosen ihre Botschaften, Gangsymbole und Tags publik zu machen. Bald war eine neue Kunstform geboren. Bürgermeister Giuliani sagte den Sprayern den Kampf an.

Darsteller und Crew

  • Manfred Kirchheimer
    Manfred Kirchheimer
  • Charles Mingus
    Charles Mingus

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Station of the Elevated: Poetische Dokumentation über die Graffiti-Kunst in der New Yorker U-Bahn, mit wenig Worten und viel Musik von Jazzikone Charlie Mingus.

    Poetische Studie über die Ghetto-Kunst, die ohne Worte auskommt und sich auf die Kraft der sorgsam zusammengeschnittenen Bilder verlässt. Untermalt von jazzigen Klängen von Charlie Mingus liefert der Film einen Überblick über die Formen dieser urbanen Kunstform. Zusammen mit der Doku von 1979 gibt es auch Manfred Kirchheimers Kurzfilm „Claw“ zu sehen.

Kommentare