Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Starkweather

Starkweather


Starkweather: Die Geschichte des Serienkillers Charles Starkweather und seiner bizarren Romanze inspirierte bereits Terrence Malicks „Badlands“, Oliver Stones „Natural Born Killers“ und Bruce Springsteens Nebraska-Album, bevor sich nun dieses bemühte TV-Drama anschickt, auch ganz gewiss die wirkliche Geschichte der Mordslegende zu erzählen. Letzteres wird leicht konterkariert durch Lance Henriksen als Dream Demon und diverse historische...

Filmhandlung und Hintergrund

Die Geschichte des Serienkillers Charles Starkweather und seiner bizarren Romanze inspirierte bereits Terrence Malicks „Badlands“, Oliver Stones „Natural Born Killers“ und Bruce Springsteens Nebraska-Album, bevor sich nun dieses bemühte TV-Drama anschickt, auch ganz gewiss die wirkliche Geschichte der Mordslegende zu erzählen. Letzteres wird leicht konterkariert durch Lance Henriksen als Dream Demon und diverse historische...

In der Provinz des US-Bundesstaates Nebraska tötet im Jahre 1958 der neunzehnjährige Müllmann Charles Raymond Starkweather erst einen Tankwart und dann die Eltern seiner vierzehnjährigen Freundin Caril-Ann Fugate, um dann mit dem Mädchen zu einer Amokfahrt aufzubrechen, in deren Verlauf ein weiteres halbes Dutzend Menschen durch Starkweather ihr Leben verlieren. Nach der Verhaftung behauptet Fugate, entführt worden zu sein. Ein Gericht verurteilt Starkweather zum Tode, Fugate erhält lebenslänglich.

Aus scheinbar heiterem Himmel tötet ein Teenagerpärchen in den späten 50ern mehr als ein halbes Dutzend Menschen. Bemühtes TV-Drama nach wahren Begebenheiten.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Die Geschichte des Serienkillers Charles Starkweather und seiner bizarren Romanze inspirierte bereits Terrence Malicks „Badlands“, Oliver Stones „Natural Born Killers“ und Bruce Springsteens Nebraska-Album, bevor sich nun dieses bemühte TV-Drama anschickt, auch ganz gewiss die wirkliche Geschichte der Mordslegende zu erzählen. Letzteres wird leicht konterkariert durch Lance Henriksen als Dream Demon und diverse historische Ungenauigkeiten, doch für einen spannenden Roadmovie-Thriller mit guten schauspielerischen Leistungen ist gesorgt.
    Mehr anzeigen