Filmhandlung und Hintergrund

Zwei spannende Folgen der Science-Fiction-Serie „Stargate SG-1“, die das zentrale Thema des Goa’Uld-Kriegs nicht weiter ausbaut, sondern zwei abgeschlossene Abenteuer um neue Technik und Virtual Reality präsentiert. Gewohnt gewitzt und witzig löst das Viererteam um Richard Dean Anderson alle intergalaktischen und persönlichen Probleme.

Das Stargate-Kommando betritt eine neue Welt und wird prompt in das dortige unterirdische Gefängnis verfrachtet – auf Lebenszeit. Zur Flucht verhilft ihnen die Anführerin der Gefangenen, eine ehemalige Wissenschaftlerin, mit ihrer Bio-Technik. Einen virtuellen Alptraum über ihr schlimmstes Erlebnis muß die Crew durchleben, um Außerirdischen, die im Tiefschlaf dahinvegetieren, zur Unterhaltung zu dienen.

In einer neuen Welt landet das Kommanda prompt in einem unterirdischen Gefängnis. Bio-Technik verhilft ihnen zur Flucht. Und dann muss die Crew auch noch Außerirdischen zur Unterhaltung dienen. Zwei abgeschlossene Abenteuer rund „Virtual Reality“ werden gewohnt spannend und witzig präsentiert.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
5
 
Stimmen
4
 
Stimmen
3
 
Stimmen
2
 
Stimmen
1
 
Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

    Kritikerrezensionen

    • Zwei spannende Folgen der Science-Fiction-Serie „Stargate SG-1“, die das zentrale Thema des Goa’Uld-Kriegs nicht weiter ausbaut, sondern zwei abgeschlossene Abenteuer um neue Technik und Virtual Reality präsentiert. Gewohnt gewitzt und witzig löst das Viererteam um Richard Dean Anderson alle intergalaktischen und persönlichen Probleme.

    Kommentare