Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers
  4. News
  5. „Star Wars“-Star schießt gegen das Ende von „Der Aufstieg Skywalkers“

„Star Wars“-Star schießt gegen das Ende von „Der Aufstieg Skywalkers“

Nino Bozzella |

© Disney

So richtig begeistern konnte „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ einige Fans nicht. Jetzt hat sich auch ein Star zum umstrittenen Film geäußert.

Als „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ endlich in die Kinos kam, waren die Fans sehr darauf gespannt, wie es nach „Die letzten Jedi“ von Rian Johnson nun weitergehen wird. Die Freude blieb jedoch bei einigen aus und der dritte Teil der Skywalker-Trilogie konnte nicht ganz die Erwartungen von Disney erfüllen. Dass nicht alle mit dem Endergebnis zufrieden waren, konnte man absehen. Nun hat sich aber auch ein Star Wars-Star negativ zum Film geäußert.

„Der Aufstieg Skywalkers“ gibt es ab sofort auf Disney+: Sichert euch hier ein kostenloses Probe-Abo

Sam Witwer, der in diversen „Star Wars“-Produktionen die Stimme von Darth Maul ist, wie beispielsweise in der Serie „The Clone Wars“ und im Film „Solo: A Star Wars Story“, hat sich in seinem Twitch-Stream (via CinemaBlend) über den letzten Teil geäußert: „Für mich ist der Film nicht so bedeutungsvoll, weil die Mythologie des Films nicht so in Einklang gebracht werden kann, wie die von George [Lucas]. Aber das ist nur meine Meinung.“

So wie es scheint, empfindet der Schauspieler die Reihe von „Star Wars“-Erfinder George Lucas in sich schlüssiger. Im weiteren Verlauf des Interviews erzählt Witwer auch, wie begeistert er von „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ damals war.

Neben „The Mandalorian“ erwarten euch noch diese weiteren Disney+-Originals:

„Der Aufstieg Skywalkers“ lässt einige Fragen offen und Fans ratlos

Sam Witwer äußert damit nicht zum ersten Mal seinen Unmut über die neueste Trilogie. Er kritisierte bereits „Die letzten Jedi“ und den Umgang von Rian Johnson mit der „Star Wars“-Geschichte, die auch Fans spaltete. Mit der Kritik am neusten Film hat er ebenfalls nicht ganz Unrecht. Immerhin war die Geschichte um Palpatines Rückkehr in der Filmversion für viele noch ein großes Rätsel, das schließlich in den Romanen aufgeklärt wurde. Nicht nur darauf hat der Film verzichtet.

Hier gibt es noch kleine versteckte Geheimnisse, die ihr eventuell verpasst habt:

Bilderstrecke starten(31 Bilder)
„Star Wars 9“: 33 Easter Eggs, die ihr vielleicht in „Der Aufstieg Skywalkers“ verpasst habt

Ein weiterer kontroverser Punkt war die Bedeutung von Rey, die den Skywalker-Namen zum Schluss annahm. Wieder wird dieser Aspekt in den Büchern genauer erläutert (). Letztendlich bedeutete das den Sieg gegenüber Palpatine, da dieser zwar der Großvater von Rey war, aber die dunkle Macht sie nicht bezwungen hat.

Falls euch wie Sam Witwer der letzte Teil der neuen Trilogie so abgeschreckt hat, könnt ihr euch immerhin noch die Serie „The Mandalorian“ anschauen, die zur Zeit äußerst beliebt unter „Star Wars“-Fans ist.

Wie gut ihr euch mit den „Star Wars“-Figuren auskennt, könnt ihr hier testen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare