Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Star Wars: Die letzten Jedi
  4. News
  5. „Star Wars 8“ FSK 6 oder 12: Welche Altersfreigabe hat der Film?

„Star Wars 8“ FSK 6 oder 12: Welche Altersfreigabe hat der Film?

„Star Wars 8“ FSK 6 oder 12: Welche Altersfreigabe hat der Film?

Am 14. Dezember startet mit „Star Wars: Die letzten Jedi“ endlich der achte Teil der Sternensaga in unseren Kinos. Jüngere Star Wars-Fans und Eltern werden sich wahrscheinlich fragen, welche FSK-Einstufung der Film erhalten wird.

„Star Wars 8“ - Interview mit Mark Hamill

STAR WARS - EPISODE VIII - Interview mit Mark Hamill

Schon seit Ende der 70er Jahre ist das Thema „Star Wars“ bei Jung und Alt ein Dauerbrenner. Zahlreiche Generationen von Kindern sind mittlerweile mit Spielzeug, Figuren und den verschiedenen Trickfilmserien der Weltraumoper groß geworden. Die Filme handeln zwar im weitesten Sinne von Prinzessinnen und Rittern und werden deshalb als „Science-Fiction-Märchen“ bezeichnet, im Mittelpunkt stehen aber oft Schlachten, Zweikämpfe und das ein oder andere Monster. Aus diesem Grund wurden bisher alle Teile der Reihe, bis auf eine Ausnahme, mit FSK 12 eingestuft. Diese Ausnahme bildete „Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung“ in der ein Kind die Hauptrolle spielt und die Atmosphäre insgesamt positiver ist.

Welche Altersfreigabe hat „Star Wars: Die letzten Jedi“?

Von der FSK hat „Star Wars 8“ eine Altersfreigabe von 12 Jahren erhalten. Für diese Altersfreigabe gibt es in Deutschland aber eine Ausnahmeregelung: In Begleitung eines Erziehungsberechtigten dürfen bereits Kinder ab sechs Jahren einen FSK 12-Film im Kino ansehen. Eltern können damit selbst entscheiden, ob ihr Kind emotional reif genug ist, um das Gesehene zu verarbeiten. Zwar sorgen die kleinen Porgs und andere niedliche Kreaturen immer wieder für kindgerechte Stimmung, insgesamt dreht sich der Film aber um einen erbitterten Konflikt zwischen der Ersten Ordnung und den Rebellen, bei dem es hohe Verluste auf beiden Seiten gibt. Blut ist nicht zu sehen und bis auf eine Ausnahme führen die Laserschwerter auch zu keinen sichtbaren Wunden. Die Figur des Supreme Leader Snoke ist durch seine entstellte Statur aber relativ gruselig für Kinder. Außerdem hat der Filme eine Lauflänge von 151 Minuten, was einiges an Aufmerksamkeit erfordert.

Ihr wollt wissen, wie gut der neue „Star Wars“-Film ist? Alle Details zu „Star Wars 8: Die letzten Jedi“ lest ihr in der Kritik.