Star Wars: Die letzten Jedi Poster

„Star Wars 8: Die letzten Jedi“ Trailer-Analyse: Was verrät er über die Handlung? (Spoiler)

Sebastian Werner  

In den frühen Morgenstunden des 10. Oktobers wurde der neue Trailer zu „Star Wars 8“ veröffentlicht und das Netz stand erwartungsgemäß Kopf. Wir haben uns alle Szenen ganz genau angesehen und sagen euch, was das neue Material über die Handlung verrät. Der ein oder andere Spoiler lässt sich dabei nicht vermeiden.

Bis zum 14. Dezember 2017 müssen sich die Fans noch gedulden, dann wird „Star Wars: Die letzten Jedi“ endlich über die Leinwand flimmern. Der 10. Oktober markierte dabei einen großen Meilenstein auf dem Weg zum neuen Weltraumabenteuer. An diesem Tag begann nicht nur der offizielle Vorverkauf zu „Star Wars VIII“, auch ein brandneuer Trailer enthüllte viele Details über die Handlung des Films. In unserer Traileranalyse pflücken wir das Gezeigte genüsslich auseinander und klopfen es nach neuen Informationen ab. Bevor es losgeht, seht ihr hier noch einmal den neuesten Trailer in voller Länge.

Star Wars: Die letzten Jedi – Offizieller Trailer

Star Wars VIII: Trailer-Analyse

  • Der Trailer beginnt mit den Worten von Supreme Leader Snoke, der von roher, ungezähmter Macht spricht. Dabei sehen wir Kylo Ren durch eine Scheibe auf einen riesigen Raumhafen voller Kriegsmaschinen blicken. Wer genau hinsieht, kann einen kleinen AT-ST am unteren Rand entdecken, dessen Design sich an dem des Imperiums orientiert.
  • Die nächste Einstellung zeigt die Oberfläche des neu eingeführten Planeten Crait. Dabei handelt es sich um einen Mineralien-Planeten mit rotem Boden, der von Salz bedeckt ist. Einst beherbergte der Planet eine Rebellenbasis. Die Walker, die durchs Bild laufen, nennen sich AT-M6 (All-Terrain MegaCaliber Six) und werden aufgrund ihrer gebogenen Vorderbeine auch „Gorilla Walker“ genannt.
  • Über den Walkers schwebt Kylo Ren’s Transporter, das „Upsilon-class command shuttle“.
  • In der nächsten Einstellung sehen wir Kylo Ren vor einer Gruppe Snow Trooper der Ersten Ordnung marschieren. Die roten Adern auf dem Boden lassen vermuten, dass wir uns immer noch auf Crait befinden.
  • Der nun gezeigte rote Raum scheint der Thronsaal von Snoke zu sein. Darauf deuten die Figuren im Hintergrund hin, bei denen es sich offensichtlich um Snokes knallrote Leibwächter „Elite Praetorian Guards“ handelt.

  • Ob sich Snokes Basis damit auf Crait befindet oder ob es lediglich ein Rückblick auf frühere Ereignisse ist, dafür gibt es leider keine Anhaltspunkte.

Neues von Luke und Rey

  • Nun konzentriert sich der Trailer auf Luke und Rey. Obwohl sie schon in „Star Wars: Episode 7“ mit einem Lichtschwert gekämpft hat, sieht Rey in dieser Szene ziemlich unsicher aus. Es kann nicht nur Lukes Lichtschwert sein, das ihr hier zusetzt.
  • Die nächste Einstellung setzt direkt an das Ende des letzten Films an: Luke nimmt das Lichtschwert mit seiner neuen mechanischen Hand entgegen. Er wirkt verwirrt, als hätte er nicht mit Reys Ankunft gerechnet.
  • Die düstere Szene mit dem Baum im Nebel erinnert eher an „Der Herr der Ringe“, als an „Star Wars“. Bei dem Baum handelt es sich offensichtlich um einen verdorrten „machtsensitiven Baum“ (Force-sensitive tree). In der Comicreihe „“ werden solche Bäume zum ersten Mal erwähnt. Sie sind die Überbleibsel des Baums, der einst im Jedi-Tempel auf Coruscant stand.

  • Im verdorrten Baum befindet sich ein Buch, das schon in einem vorherigen Trailer zu sehen war. Darin sind vermutlich alte Jedi-Schriften zu finden.
  • Während Reys Training hören wir Luke sprechen, der sich von Reys Kräften beeindruckt zeigt. Seine Worte „Ich habe diese ungezähmte Macht nur einmal gesehen“ deuten dabei auf Ben Solo aka Kylo Ren hin, der einst Lukes Schüler war.
  • Die anschließenden Szenen sind deshalb klar als Rückblick zu verstehen. Ren hat offensichtlich Lukes Jedi-Tempel zerstört.

Ein weiterer Mord?

  • Dass der Fokus nun direkt auf Ben Solo zurück springt, unterstützt diese These noch. Der neue Metallstreifen in seinem Gesicht ist höchstwahrscheinlich ein Überbleibsel von dessen Kampf mit Rey im letzten Teil.

  • In der nun stattfindenden Weltraumschlacht steuert Kylo Ren ein Raumschiff namens „TIE silencer„. Dieses orientiert sich vom Aussehen her klar an Darth Vaders legendären „TIE advanced“.
  • Wann diese Schlacht zeitlich stattfindet, ist nicht zu erkennen. Möglicherweise stammt die Szene vom Anfang des Films, als die Rebellen aus ihrer alten Basis auf D’Qar fliehen. Nach der Zerstörung der Starkiller-Basis mussten sie mit einem Rückschlag der Ersten Ordnung rechnen.
  • Mit der Endszene der Schlacht erreicht der Trailer seinen ersten Höhepunkt. Tötet Ben seine Mutter oder nicht? Es ist bekannt, dass Leia als Darth Vaders Tochter machtsensitiv ist. Nimmt sie hier vielleicht sogar Kontakt zu ihrem Sohn auf?

OMG Porgs!

  • Die Verfolgungsjagd zwischen dem Millenium Falken und den TIE Fightern findet nun offensichtlich wieder auf Crait statt. Bei der neuen Kreatur neben Chewie handelt es sich um einen Porg. Das ist eine Art Meeresvogel, den der Wookie von Lukes Planeten Ahch-To mitgenommen hat. 

  • In der nächsten Szene mit Poe Dameron scheint dieser überrascht zu sein. Anscheinend wird seine Flotte unerwartet von der Ersten Ordnung angegriffen und er stürzt sich daraufhin in die Schlacht. Die Szene könnte ebenfalls während der Flucht von D’Qar stattfinden.
  • Captain Phasma ist zum Glück wieder mit dabei und wird diesmal hoffentlich mehr zu tun haben, als in „Episode 7“. Sie hat ja noch eine Rechnung mit Finn offen und kann diese in einem spektakulären Zweikampf begleichen.
  • Finn, der laut Gerüchten auf Undercover-Mission geht und deswegen eine Uniform trägt, hat als Waffe einen „Riot Control Baton“ ergattern können, der im letzten Film schon für Aufsehen gesorgt hat. Der Raumhafen im Hintergrund scheint derselbe zu sein, wie am Anfang des Trailers.
Porg-Alarm: Die lustigsten Bilder des knuffigen Wesens aus "Star Wars 8"

Der dramatische Schluss

  • Zum Ende des Trailers geht es noch einmal Schlag auf Schlag: Wir sehen kurz Snokes 60 Kilometer breiten Sternenzerstörer „Supremacy“. In der Einstellung mit BB-8 ist im Hintergrund noch einmal die Rückseite des gigantischen Raumschiffs zu sehen.

  • Luke liegt verletzt am Boden und sagt zu jemanden, dass es nicht immer so läuft, wie er/sie denkt. Hat Kylo Ren Ahch-To angegriffen und die beiden gefunden? Stirbt Luke etwa? Oder hat Rey ihm etwas angetan? Ihr späterer Sprung ins Wasser deutet auf eine Flucht hin. Doch vor wem? 
  • Vor ihrem Sprung ins Wasser gibt es eine neue Kreatur zu sehen, die das Internet inzwischen „Ice Fox“ getauft hat. Tatsächlich weiß niemand so richtig, woher diese Tiere stammen. Sie sind also eine komplette Neuerfindung für den Film und wurden bisher nirgendwo erwähnt.
  • Noch einmal ist kurz Leia zu sehen. Überlebt sie den Angriff von Kylo Ren oder ist dies lediglich ein Rückblick?
  • Die nächsten Einstellungen bestätigen den Handlungsstrang, dass Finn auf Undercover-Mission geht. Der riesige Raumhafen wird hier zum dritten Mal gezeigt. Befindet er sich etwa im Sternenzerstörer „Supremacy“?
  • Nun erreicht der Trailer seinen zweiten Höhepunkt: Snoke! In Fleisch und Blut. Und er scheint Rey auf der „Supremacy“ zu foltern. Vermutlich war Rey zuvor vor den Häschern der Ersten Ordnung auf der Flucht.

  • Die roten Wände um der leidenden Rey deuten dabei auf Snokes Thronsaal hin. Befindet dieser sich doch nicht auf Crait, sondern auf dessen Sternenzerstörer?
  • Das Ende bringt den Puls des geneigten Star Wars-Fans noch einmal richtig in Wallung. Läuft Rey durch die Folter etwa zur dunklen Seite der Macht über? Oder hat sie Ben Solo bekehrt und ihn auf die helle Seite gebracht? Im Dezember wissen wir mehr.

News und Stories

Kommentare