Star Wars: Das Erwachen der Macht Poster

"Star Wars 7": Laufzeit steht fest & Details zur neuen Bedrohung enthüllt

Andreas Engelhardt  

Die Zeit der Vorfreude über „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ befindet sich auf der Zielgeraden. Das Nebenprodukt davon ist, dass wir immer mehr Details über Elemente der neuaufgelegten Weltraumsaga erfahren – die uns allerdings weiterhin im Dunkeln tappen lassen. Aber zumindest bei einem Aspekt können wir das Rätselraten beenden. 

Der 17. Dezember 2015 wird sich inzwischen in die Köpfe vieler gebrannt haben, denn immerhin wissen wir dann endlich, was in „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ genau passieren wird – zumindest insofern man sich eine Kinokarte für den Premierentag sichern konnte. Damit werden dann auch die Spekulationen um J.J. Abrams‚ neustes Werk ein Ende haben, die in den letzten Monaten bei den Fans enorm viel Zeit verschlungen haben. Eine Frage können wir aber bereits zu den Akten legen, nämlich die, wie lang wir im Kinosaal sitzen werden.

2 Stunden und 15 Minuten lautet die Antwort hierauf, wenn man Entertainment Weekly glauben darf. Laut dem Magazin stand die endgültige Fassung am 03. November um Mitternacht fest und J.J. Abrams und seine Crew werden in den nächsten Wochen lediglich noch an einigen Details arbeiten. Dazu gehören die Spezial- und Soundeffekte, sowie eine letzte Sitzung mit Komponist John Williams.

 

„Star Wars: Das Erwachen der Macht“ bewegt sich damit in Punkto Laufzeit im Fahrwasser seiner sechs Vorgänger. Die Länge wird aber vermutlich auch von Nöten sein, denn schließlich muss ein Zeitsprung von knapp 30 Jahren aufgeholt und neue Charaktere vorgestellt werden.

8 versteckte „Star Wars“-Anspielungen, die ihr in anderen Filmen bestimmt übersehen habt

Domhnall Gleeson verrät Details über General Hux

Eines dieser neuen Gesichter gehört Domhnall Gleeson („Ex Machina“), der General Hux spielen wird. Gegenüber Entertainment Weekly gab der Newcomer einige Details zu seiner Rolle bekannt und beschrieb General Hux als einen skrupellosen Disziplinfanatiker, der auf seinem Weg nach oben einige Leute aus dem Weg geräumt habe. Ihn zeichne eine enorme Gier nach Macht aus und das Bedürfnis, sich seinen Mitmenschen gegenüber überlegen zu fühlen.

Mit General Hux bekommen es die Helden von „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ anscheinend mit einem Mann zu tun, bei dem ein Wechsel der Straßenseite angebracht wäre. Da dies aber natürlich kaum möglich sein wird, erwartet uns eine interessante Konfrontation, die durch die Waffe der First Order sicherlich noch bedrohlicher wird.

J.J. Abrams preist die Starkiller Base als besseren Todesstern an

Die Rede ist hierbei von der Starkiller Base, die vermutlich auf dem offiziellen Poster zu sehen ist und zu der sich J.J. Abrams erstmals ebenfalls bei Entertainment Weekly zu Wort gemeldet hat.

“It is very much — and it’s acknowledged as such in the movie — apparently another Death Star. But what it’s capable of, how it works, and what the threat is, is far greater than what the Death Star could have done.“

„Es ist mehr oder weniger ein weiterer Todesstern – und wird als solcher auch im Film betrachtet. Aber wozu sie fähig ist, wie sie funktioniert und worin die Bedrohung liegt, ist weitaus größer als das, was der Todesstern tun konnte.“

Dass Abrams hier nicht übertreibt, wird deutlich, wenn man bedenkt, dass die Starkiller Base nicht nur Planeten zerstören kann. Denn im Gegensatz zum herkömmlichen Todesstern verfügt die Anlage über solch eine Kraft, dass sie ein gesamtes Sternensystem auslöschen könnte – wenn man sie nicht daran hindert.

Swimming with Men: Freikarten für Fan-Preview gewinnen

 

Hat dir ""Star Wars 7": Laufzeit steht fest & Details zur neuen Bedrohung enthüllt" von Andreas Engelhardt gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

News und Stories

Kommentare