Seit dem 21. Juli 2016 können Kinogänger in Deutschland mit „Star Trek Beyond“ den dritten Eintrag der 2009 neugestarteten Science-Fiction-Reihe begutachten. Angesichts der reichhaltigen Tradition der beliebten Serien und Filme ist es nur allzu verständlich, dass die Macher einige Insider-Gags eingebaut haben. Das folgende Video euch einige davon vor und für all diejenigen, die des Englischen nicht mächtig sind, fassen wir sie danach in Textform noch einmal zusammen.

- Achtung: Es folgen Spoiler zu „Star Trek Beyond“ -

Easter-Eggs aus „Star Trek Beyond“

Pünktlich zum 50. Geburtstag der klassischen „Star Trek„-Serie startet mit „Star Trek Beyond“ die 13. Verfilmung der Science-Fiction-Reihe. Eine Anspielung auf dieses Jubiläum findet sich gleich am Anfang des neuesten Kinoausflugs. Captain Kirk (Chris Pine) erwähnt in seinem eröffnenden Logbuch-Eintrag, dass dies der 966. Tag ihrer Fünf-Jahres-Mission sei. Diese Zahl wurde bewusst gewählt, denn sie spielt auf das Jahr 1966 an, in dem mit „Star Trek“ die Serie erschien, die alles losgetreten hat.

Bilderstrecke starten(41 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Star Trek Beyond

Zusätzlich erwähnt Kirk in seinem Monolog, dass die Tage sich inzwischen episodisch anfühlen. Dies kann man ebenfalls als Hinweis auf die Serien deuten, die uns meistens in jeder Episode ein neues Abenteuer präsentiert haben. Eine weitere Anspielung auf den 50. Geburtstag findet sich in den zahlreichen neuen Alien-Rassen, die uns in „Star Trek Beyond“ vorgestellt wurden. Es sind nämlich genau 50 neue Aliens, eine Art für jedes Jahr „Star Trek“.

Erkennst du diese Science-Fiction-Filme an nur einem Bild?

Doch auch die Reboots haben inzwischen Traditionen etabliert. So wurde beispielsweise in jedem einzelnen Film ein Song der Band „Beasty Boys“ gespielt und das darf in „Star Trek Beyond“ natürlich nicht fehlen. Um Kralls (Idris Elba) Drohnen zu zerstören, nutzt Scotty (Simon Pegg) das Lied „Sabotage“, was Kirk als gute Wahl bezeichnet. Kein Wunder, immerhin hat sich Kirk bereits in „Star Trek“ (2009) als Fan des Songs zu erkennen gegeben.

Eingefleischten „Star Trek“-Fans dürfte eine andere Szene ebenfalls vertraut vorgekommen sein. Als Kirk sich melancholisch aufgrund seines Geburtstages fühlt, trinkt Pille (Karl Urban) etwas mit ihm und verpasst ihm dabei eine aufmunternde Ansprache. Diese Sequenz ist an eine fast identische Szene aus „Star Trek 2: Der Zorn des Khan“ angelehnt.

Auch zum Ende des Films hin wurden einige Easter Eggs in „Star Trek Beyond“ eingebaut. Zum einen wäre da die Outfits von Pille und Kirk, die an spätere „Star Trek“-Filme aus den 1980er-Jahren angelehnt wurden. Am offensichtlichsten von allen Anspielungen dürfte aber das Bild der alten „Star Trek“-Crew sein, das Spock (Zachary Quinto) in den Habseligkeiten seines verstorbenen alten Ichs (Leonard Nimoy) findet.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare