Sprache: Sex

  1. Ø 0
   2015
Trailer abspielen
Sprache: Sex Poster
Trailer abspielen
Alle Bilder und Videos zu Sprache: Sex

Filmhandlung und Hintergrund

Sprache: Sex: Dokumentation über 16 Menschen, die ihre Ansichten über die „schönste Sache der Welt“ zum Besten geben.

Sexualität ist omnipräsent. Durch die Medien ist es dem Menschen inzwischen kaum mehr möglich, sich diesem essenziellen Thema zu entziehen. Da verwundert es schon, dass der offene Dialog vielerorts immer noch als Tabubruch gilt. In dieser Hinsicht treibt „Sprache: Sex“ ebenso eine Entwicklung in der Gesellschaft voran. 16 Menschen zwischen 13 und 74 Jahren werden in dem 80-minütigen, essayartigen Interviewfilm zu ihren Ansichten und Erfahrungen im Bereich der Sexualität befragt. Aspekte, die in diesem Zusammenhang genannt werden, sind unter anderem Liebe, Scham und der Körper, aber auch Wünsche, Ängste, Vorlieben und Abneigungen spielen eine wichtige Rolle. Die beiden Regisseure Saskia Walker & Ralf Hechelmann führten keine klassischen Interviews für den Film. Stattdessen ließen sie die Gespräche, die jedes Mal mit der Frage „Was denkst du über Sex?“ begannen, einen natürlichen Verlauf nehmen. Auf diese Weise kamen jedes Mal höchst unterschiedliche Gespräche heraus. Aus dramaturgischen Gründen wurde jedoch darauf verzichtet, die Aussagen der beiden Regisseure im Film zu berücksichtigen. Diese hatten sich in den Gesprächen höchst offen präsentiert, um sich den Interviewpartnern ebenbürtig zu zeigen und einen natürlichen, möglichst intimen Einblick in die sexuellen Ansichten der 16 Menschen zu geben. Tatsächlich handelt es sich bei „Sprache: Sex“ weniger um eine Low-Budget-, als vielmehr um eine No-Budget-Produktion, da ihre Anträge auf Filmförderung abgelehnt wurden und sich Walker und Hechelmann selbst an Menschen wenden mussten, die an ihr Projekt geglaubt und mit viel Engagement daran mitgearbeitet haben. Das Interview- und Liebespaar bezeichnet „Sprache: Sex“ als ersten Teil einer filmischen Auseinandersetzung mit ihrer eigenen Lebenswirklichkeit als Filmemacher und Liebespaar. Der Film feierte auf der Berlinale 2015 in der Sparte „Perspektive Deutsches Kino“ seine Premiere.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Sexualität ist ein generationsübergreifendes Thema, über das 16 Menschen, die zwischen 13 und 74 Jahre alt sind, in dieser Dokumentation reden.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Sprache: Sex