Spione am Werk

Kinostart: 19.09.1957

Filmhandlung und Hintergrund

Clouzots Spionagefilm aus der Zeit des Kalten Krieges zeigt den Kampf der Geheimdienste als kafkaesk labyrinthische Situation mit auftauchenden und verschwindenden Personen in einem undurchschaubaren Spiel, in dem die Atombombe Vorwand ist. Curd Jürgens (Alex), damals auf der Höhe seines Ruhms, erhielt für zehn Drehtage glatte 220.000 Mark. Als stumme Patientin ist Clouzots Gattin Vera zu sehen, als russischer Agent...

In der psychiatrischen Klinik von Dr. Malic, der nur zwei Patienten beherbergt und vor dem Ruin steht, entbrennt der Kampf westlicher und östlicher Geheimdienste. Malic nimmt das Angebot des Engländers Colonel Howard an, einen gewissen Monsieur Alex zu beherbergen. Alex ist Agent, der für die CIA arbeitet und den Nuklearwissenschaftler Professor Vogel, der die „Billigpreisatombombe“ erfunden hat, ersetzen soll. Seltsame Besucher tauchen in der Klinik auf. Als Alex verschwindet, legen die Geheimdienste Hand an Vogel.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Spione am Werk

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Clouzots Spionagefilm aus der Zeit des Kalten Krieges zeigt den Kampf der Geheimdienste als kafkaesk labyrinthische Situation mit auftauchenden und verschwindenden Personen in einem undurchschaubaren Spiel, in dem die Atombombe Vorwand ist. Curd Jürgens (Alex), damals auf der Höhe seines Ruhms, erhielt für zehn Drehtage glatte 220.000 Mark. Als stumme Patientin ist Clouzots Gattin Vera zu sehen, als russischer Agent Michel Kaminski Sir Peter Ustinov und als Professor Vogel O.E. Hasse.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Spione am Werk