Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Spider-Man: No Way Home
  4. News
  5. MCU-Aus immer wahrscheinlicher: Marvel-Star spricht über Abschied nach „Spider-Man: No Way Home“

MCU-Aus immer wahrscheinlicher: Marvel-Star spricht über Abschied nach „Spider-Man: No Way Home“

MCU-Aus immer wahrscheinlicher: Marvel-Star spricht über Abschied nach „Spider-Man: No Way Home“
© Sony Pictures

Schauspielerin Zendaya spielte in den letzten zwei „Spider-Man“-Filmen MJ, doch vermutlich wird „Spider-Man: No Way Home“ der finale Spinnen-Film für den Star sein.

Poster

Noch in diesem Jahr erwartet uns „Spider-Man: No Way Home“ und der Marvel-Film wird vermutlich ein letztes Mal die Schauspieler*innen Tom Holland (Peter Parker), Zendaya (MJ) und Jacob Batalon (Ned Leeds) auf der großen Leinwand vereinen. Die Fortsetzung ist nämlich Teil eines Zwei-Filme-Deals zwischen Sony Pictures und Marvel Studios. Nach „Spider-Man: No Way Home“ würde damit Tom Holland endgültig in das Sony Pictures Universe of Marvel Characters wechseln.

Den zweiten Teil  „Spider-Man: Far From Home“ könnt ihr auf Amazon Prime Video streamen

Nun sprach „Spider-Man“-Star Zendaya in einem Interview mit E! News (via Comicbook.com) über das wahrscheinliche Ende der Reihe und beschrieb die Stimmung am Set, als die Dreharbeiten zu „Spider-Man: No Way Home“ losgingen :

„Wir wissen nicht, ob wir noch einen machen. Wird es nur drei geben und dann ist Schluss? Normalerweise macht man drei Filme und das ist so ziemlich alles, also ich denke, wir haben uns alle die Zeit genommen, um einfach den Moment zu genießen, zusammen zu sein und dankbar zu sein für die großartige Erfahrung.“

Welchen Einfluss die „Loki“-Serie auf „Spider-Man: No Way Home“ hat, verraten wir euch im Video:

„Spider-Man: No Way Home“: Der verrückteste Marvel-Film?

Im weiteren Verlauf des Interviews erwähnte Zendaya noch, wie stolz sie sei, Teil der „Spider-Man“-Welt gewesen zu sein und dass sie sich sehr glücklich schätzt, am Franchise mitwirken zu können. Zwar ist der dritte Film auch der vielleicht letzte für Tom Holland, doch der Deal zwischen Sony und Marvel erlaubt es Disney, noch einmal Spider-Man in einem zukünftigen Marvel-Film auftauchen zu lassen. Gerüchte besagen, dass eventuell Miles Morales als neuer Spider-Man im Marvel Cinematic Universe (MCU) etabliert wird.

Doch bevor es dazu kommt, blicken Marvel-Fans gespannt auf „Spider-Man: No Way Home“, der das Multiversum thematisieren wird. Mit anderen Worten können sich die Zuschauer*innen auf einen verrückten Film einstellen, denn im dritten Teil tauchen Figuren wie Doctor Strange (Benedict Cumberbatch), Doc Ock (Alfred Molina) und Electro (Jamie Foxx) auf. Zudem gibt es noch hartnäckige Gerüchte, dass die ehemaligen Spider-Man-Darsteller ebenfalls in der Comicverfilmung mitmischen werden.

„Spider-Man: No Way Home“ wird sich also mit einem riesigen Knall verabschieden und die Reihe allem Anschein nach beenden. Ab dem 16. Dezember 2021 könnt ihr euch das Spektakel im Kino anschauen.

Ihr seid wahre MCU-Expert*innen? Dann testet euer Wissen in unserem ultimativen Quiz:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.