Sam Raimi schickt ab dem 3. Mai den dritten Teil seiner Spider-Man Reihe in unsere Kinos.

Diesmal vernachlässigt der kleine Spinnenfreund (Tobey Maguire) seine Freunde und verliert immer mehr die Realität aus den Augen. Mit an Bord ist neben der obligatorischen Kirsten Dunst auch James Franco. Die Bösewichte, von denen es gleich zwei gibt, werden von Thomas Haden Church als Sandman und Topher Grace als Venom dargestellt. Nun sieht es aber auch so aus, als würde es bei der Trilogie bleiben. Kürzlich ließ Tobey Maguire verlauten, dass er in Spider-Man 3 zum letzten Mal in das Spinnenkostüm schlüpft. Auch seine Mitstreiterin Kirsten Dunst denkt über ein Ende nach. Einzig Sam Raimi spielt mit den Gedanken an eine Fortsetzung. Jedoch könne er sich einen vierten Teil ohne Tobey Maguire nicht vorstellen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare