Spawn Poster

"Spawn": Horror-lastige Comic-Adaption soll 2014 entstehen

Ehemalige BEM-Accounts  

Todd McFarlane, Erfinder der Comic-Figur Spawn, hat in einem Gespräch mit dem Magazin „The Gate“ angekündigt, dass 2014 die Produktion einer weiteren Adaption beginnen soll. Unklar ist, ob ein Remake von „Spawn“ aus dem Jahr 1997 oder ein neuer Film entstehen wird.

In den letzten Jahren erlebten Comic-Verfilmungen einen regelrechten Boom. Im Zuge des Erfolgs von Marvel’s The Avengers, Man of Steel oder Iron Man 3 werden nun wieder in Vergessenheit geratene Graphic Novels hervorgeholt. Dazu gehört auch „Spawn“ von Todd McFarlane. Die Figur, die ihren ersten Auftritt 1992 hatte, schaffte es 1997 schon einmal auf die große Leinwand: In Spawn spielte Michael Jai White (Black Dynamite) den ermordeten Söldner Al Simmons, der durch einen Deal mit dem Dämon Malebolgia schlimm entstellt, ohne Gedächtnis, dafür aber mit magischen Kräften zurück auf die Erde kommt.

Nun hat McFarlane gegenüber „The Gate“ angekündigt, dass nächstes Jahr ein neuer „Spawn“-Film entstehen soll: „Ich habe derzeit eine Menge Druck. Sie wollen, dass ich das Skript bis zum Ende des Jahres abliefere, was im Grunde bedeuten würde, dass wir im nächsten Jahr mit dem Dreh beginnen könnten. Das ist aktuell das Ziel.“

Der Comic-Autor äußerte sich zwar nicht zur Story und er ließ auch nicht durchblicken, ob es sich um ein Remake der 1997er-Adaption oder einen komplett neuen Film handelt, aber zumindest zum Stil des neuen „Spawn“-Streifens gab McFarlane Auskunft: „Ich denke, es wird ein schneller Dreh. Es gibt kein riesiges Budget oder eine Menge Spezialeffekte, es wird eher ein Horrorthriller als ein Superheldenfilm.“

Laut Todd McFarlane gab es schon Kontakt zu bekannten Schauspielern, die ihr Interesse an dem Part bekundet haben sollen. Wer die Hauptrolle in der Adaption übernehmen wird, steht jedoch noch nicht fest.

News und Stories

Kommentare