Filmhandlung und Hintergrund

Starkes Coming-of-Age-Drama um einen jungen Chorsänger, der zu seinem chaotischen Vater aufs Land ziehen muss.

Ob nun in der Stadt oder auf dem Land: Jugendliche müssen auf dem Schritt ins Erwachsenwerden einige schmerzhafte Erfahrungen machen. Der sensible und stille Ari (Atli Oskar Fjalarsson), der im Knabenchor singt, ist da keine Ausnahme. Eigentlich hoffte er in Reykjavik der Enge des Dorflebens entkommen zu sein. Doch ohne Vorwarnung geht seine Mutter mit ihrem neuen Mann auf eine abenteuerliche Afrikareise und lässt Ari bei seinem alkoholkranken Vater (Ingvar E. Sigurosoon) und der liebevollen Oma (Kristbjörg Kjeld) zurück. Ari muss sich nun in seinen winzigen Geburtsort einleben und Anschluss bei seinen alten Freunden finden, die sich stark verändert haben. Nur die Kindheitsfreundin Lára (Rakel Björk Björnsdóttir) begrüßt Ari herzlich. Trotz ihrer jahrelangen Trennung scheint zwischen beiden eine besondere Verbindung zu herrschen, die bald in Verliebtheit umschlägt. Doch die Wiedersehensfreude wird schnell getrübt, denn Laras gewalttätiger und eifersüchtiger Freund kann Ari nicht ausstehen. Während die Dorfjugend die Tristesse der kargen Küstenlandschaft mit Drogen, Sex und Streichen betäubt, versucht Ari seinen eigenen Weg zu gehen. Und auch mit seinem entfremdeten Vater, der unter seiner Arbeitslosigkeit leidet, muss er einige Missverständnisse ausräumen. Schon bald ist Ari zwischen seinem alten Leben in der Stadt und dem neuen mit Lara hin- und hergerissen. Doch dann passiert der große Knall, der alle Beziehung schmerzhaft verändert.

Sparrows – Hintergründe

Der isländische Coming-of-Age-Film wurde von dem Isländer Rúnar Rúnarsson inszeniert. Der junge Regisseur ist für atmosphärische Dramen bekannt, in denen das isländische Hinterland gekonnt in Szene gesetzt wird. Die schwarze Komödie „Von Menschen und Pferden“ hat den Schauspieler Ingvar E. Sigurdsson auch in Europa einem größeren Publikum bekannt gemacht.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,8
6 Bewertungen
5Sterne
 
(4)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(1)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare